Starke Grazer gewinnen in Klagenfurt

Die Moser Medical Graz99ers gewinnen das Spiel in Klagenfurt durch eine beeindruckende Leistung mit 2:1 nach Verlängerung. HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOHIGHLIGHTS

Der KAC in der zweiten Minute mit einer guten Aktion über links. Ganahl wird gut freigespielt, der Puck geht aber nur an die Stange. Auf der anderen Seite die Grazer mit dem Pech, auch Porsberger setzte seinen Versuch ans Metall. Die nächste Aktion gehörte den 99ers. Grafenthin versucht es über rechts, der Schuss zu zentral. In der 9.Minute Ograjensek mit dem guten Versuch, doch der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die Grazer generell besser im Spiel und in der 15.Minute mit dem ersten Überzahlspiel. Die 99ers hier leider mit keiner guten Vorstellung, man konnte sich keine einzige Torchance erspielen. In der 18.Minute die erste Strafe in diesem Spiel gegen Graz, Dodero musste in die Kühlbox. Der KAC hier mit zwei Torschüssen, Nussbacher aber sicher. Sekunden vor dem Ende zwei Großchancen für die 99ers, Porsberger und Broda brachten den Puck nicht über die Linie.

Der erste Schuss im zweiten Drittel gehörte den Hausherren. Koch mit dem Schlenzer, doch zu zentral. In der 22.Minute eine weitere Strafe gegen Graz, dieses Mal traf es Kevin Moderer. Der KAC zwar mit guten Kombinationen, die 99ers standen aber sicher, ließen kaum Chancen zu. In der 27.Minute wird Cameranesi perfekt angespielt. Der Angreifer mit dem Schlagschuss, Dahm mit der Abwehr. In der 28.Minute ein toller Onetimer von Dodero, Dahm rettete den KAC vor dem Rückstand.In der 31.Spielminute die nicht unverdiente Führung für die 99ers. Kainz auf Grafenthin, der fälschte die Scheibe ab. Dahm kann nur abprallen lassen und Kevin Moderer (31.) scorte. In der 32.Minute Obersteiner auf und davon, doch Nussbacher behielt die Nerven. Direkt im Gegenzug Fejes mit dem starken Antritt, er scheiterte aber an Dahm. In der 35.Minute fälschte Porsberger den Puck ab, der KAC im Glück. Sekunden später Mylläri alleine vor Dahm, der Verteidiger setzte die Scheibe über das Tor.In der 36.Minute das nächste Überzahlspiel für die 99ers. Die beste Chance hier vom KAC. Bischofberger gewinnt das Duell gegen Cameranesi an der Blauen, fährt alleine auf Nussbacher, wieder ist der Grazer-Schlussmann Sieger. Doch wieder zeigte man ein schlechter Powerplay, kam nicht einmal in die Aufstellung. Sekunden vor dem Ende noch die Chance auf das 2:0, doch Ograjensek bringt den Puck nicht im Tor unter.

Die 99ers gleich zu Beginn mit guten Chancen. Mylläri mit einem guten, abgefälschten Schuss, doch Dahm war dran. In der 44.Minute versuchte es Grafenthin, doch Dahm mit einer starken Parade. In der 46.Minute der KAC mit dem Konter, doch Nussbacher mit einem starken Reflex. In der 48.Minute Ganahl mit dem Onetimer im Slot, doch Nussbacher mit der tollen Reaktion, wehrte den Puck über das Tor. Der KAC machte nun weiter Druck. Setzinger bringt die Scheibe nicht raus, Fraser mit der Granate, doch wieder Endstation Nussbacher. In der 51.Minute der glückliche Ausgleich für den KAC. Bischofberger traf. Graz spielte weiterhin sehr kompakt und so blieb es nach 60 Minuten beim 1:1.

In der Overtime Cameranesi alleine auf Dahm, doch auch er setzte seinen Versuch zu hoch an. Die Grazer anschließend mit einem 4 gegen 3 Powerplay und mit dem Siegestreffer. Porsberger knallte den Puck in die Maschen.

30.Runde. bet-at-home ICE Hockey League
EC KAC – Moser Medical Graz99ers 1:2 n.V. (0:0)(0:1)(1:0)(0:1)
Torfolge: 0:1 Moderer (31.), 1:1 Bischofberger (51.), 1:2 Porsberger (62.PP)

Bild: KAC/Kuess

Die Moser Medical Graz99ers gewinnen das Spiel in Klagenfurt durch eine beeindruckende Leistung mit 2:1 nach Verlängerung. HIER GEHT ES ZU DEN VIDEOHIGHLIGHTS

Der KAC in der zweiten Minute mit einer guten Aktion über links. Ganahl wird gut freigespielt, der Puck geht aber nur an die Stange. Auf der anderen Seite die Grazer mit dem Pech, auch Porsberger setzte seinen Versuch ans Metall. Die nächste Aktion gehörte den 99ers. Grafenthin versucht es über rechts, der Schuss zu zentral. In der 9.Minute Ograjensek mit dem guten Versuch, doch der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die Grazer generell besser im Spiel und in der 15.Minute mit dem ersten Überzahlspiel. Die 99ers hier leider mit keiner guten Vorstellung, man konnte sich keine einzige Torchance erspielen. In der 18.Minute die erste Strafe in diesem Spiel gegen Graz, Dodero musste in die Kühlbox. Der KAC hier mit zwei Torschüssen, Nussbacher aber sicher. Sekunden vor dem Ende zwei Großchancen für die 99ers, Porsberger und Broda brachten den Puck nicht über die Linie.

Der erste Schuss im zweiten Drittel gehörte den Hausherren. Koch mit dem Schlenzer, doch zu zentral. In der 22.Minute eine weitere Strafe gegen Graz, dieses Mal traf es Kevin Moderer. Der KAC zwar mit guten Kombinationen, die 99ers standen aber sicher, ließen kaum Chancen zu. In der 27.Minute wird Cameranesi perfekt angespielt. Der Angreifer mit dem Schlagschuss, Dahm mit der Abwehr. In der 28.Minute ein toller Onetimer von Dodero, Dahm rettete den KAC vor dem Rückstand.In der 31.Spielminute die nicht unverdiente Führung für die 99ers. Kainz auf Grafenthin, der fälschte die Scheibe ab. Dahm kann nur abprallen lassen und Kevin Moderer (31.) scorte. In der 32.Minute Obersteiner auf und davon, doch Nussbacher behielt die Nerven. Direkt im Gegenzug Fejes mit dem starken Antritt, er scheiterte aber an Dahm. In der 35.Minute fälschte Porsberger den Puck ab, der KAC im Glück. Sekunden später Mylläri alleine vor Dahm, der Verteidiger setzte die Scheibe über das Tor.In der 36.Minute das nächste Überzahlspiel für die 99ers. Die beste Chance hier vom KAC. Bischofberger gewinnt das Duell gegen Cameranesi an der Blauen, fährt alleine auf Nussbacher, wieder ist der Grazer-Schlussmann Sieger. Doch wieder zeigte man ein schlechter Powerplay, kam nicht einmal in die Aufstellung. Sekunden vor dem Ende noch die Chance auf das 2:0, doch Ograjensek bringt den Puck nicht im Tor unter.

Die 99ers gleich zu Beginn mit guten Chancen. Mylläri mit einem guten, abgefälschten Schuss, doch Dahm war dran. In der 44.Minute versuchte es Grafenthin, doch Dahm mit einer starken Parade. In der 46.Minute der KAC mit dem Konter, doch Nussbacher mit einem starken Reflex. In der 48.Minute Ganahl mit dem Onetimer im Slot, doch Nussbacher mit der tollen Reaktion, wehrte den Puck über das Tor. Der KAC machte nun weiter Druck. Setzinger bringt die Scheibe nicht raus, Fraser mit der Granate, doch wieder Endstation Nussbacher. In der 51.Minute der glückliche Ausgleich für den KAC. Bischofberger traf. Graz spielte weiterhin sehr kompakt und so blieb es nach 60 Minuten beim 1:1.

In der Overtime Cameranesi alleine auf Dahm, doch auch er setzte seinen Versuch zu hoch an. Die Grazer anschließend mit einem 4 gegen 3 Powerplay und mit dem Siegestreffer. Porsberger knallte den Puck in die Maschen.

30.Runde. bet-at-home ICE Hockey League
EC KAC – Moser Medical Graz99ers 1:2 n.V. (0:0)(0:1)(1:0)(0:1)
Torfolge: 0:1 Moderer (31.), 1:1 Bischofberger (51.), 1:2 Porsberger (62.PP)

Bild: KAC/Kuess

Diesen Beitrag empfehlen: