Knappe Testspielniederlage für die 99ers

Die Moser Medical Graz99ers müssen sich im ersten Testspiel geschlagen geben. Die Grazer unterliegen Banska Bystrica mit 2:3.

Die 99ers spielten vor allem in den ersten 10 Minuten extrem aggressiv und ließen dem Gegner kaum Zeit zum atmen. Alagic und Woger vergaben dabei zwei gute Torchancen direkt vor dem Torhüter der Slowaken. Anschließend mussten die Grazer eine 3 gegen 5 Unterzahl überstehen. Die 99ers warfen sich in die Schüsse und verstellten den Gästen immer wieder perfekt die Schussbahn. So blieb es weiterhin beim 0:0. In der 15.Minute die Führung für die Gäste, Björklund (15.) scorte.

Im zweiten Abschnitt die Slowaken besser im Spiel und in der 29.Minute mit dem 2:0. Fehler im Spielaufbau der Grazer und Wieser hatte im 1 gegen 1 das Nachsehen. Die 99ers hatten in diesem Drittel durchaus Möglichkeiten, jedoch blieb man vor dem Tor zu harmlos.

Die 99ers kamen im Schlussabschnitt schnell zum Anschlusstreffer. Schiechl setzt Neuzugang Tobias Fladeby (44.) ideal ein und der Norweger ließ sich die Chance alleine vor Belanyi nicht entgehen – 1:2. In der 52.Spielminute das 1:3 aus der Sicht der Grazer. Die Gäste mit einem starken Pass in den Slot und Vyhonsky mit der Direktabnahme. Die 99ers kamen in der 57.Minute noch einmal heran. Oberkofler mit dem Zuspiel und Granholm (57.) mit einem sehenswerten Handgelenksschuss – 2:3. Headcoach Pennerborn nahm 1:32 Minuten vor dem Ende ein Time-Out und Goalie Wieser vom Eis. Zalewski hatte 5 Sekunden vor dem Ende noch die große Chance auf den Ausgleich, der Stürmer traf jedoch nur das Außennetz.

Testspiel
Moser Medical Graz99ers – Banska Bystrica 2:3 (0:1)(0:1)(2:1)
Torfolge: 0:1 Björkung (15.), 0:2 Soltes (29.), 1:2 Fladeby (44.), 1:3 Vyhonsky (52.), 2:3 Granholm (57.)

Die Moser Medical Graz99ers müssen sich im ersten Testspiel geschlagen geben. Die Grazer unterliegen Banska Bystrica mit 2:3.

Die 99ers spielten vor allem in den ersten 10 Minuten extrem aggressiv und ließen dem Gegner kaum Zeit zum atmen. Alagic und Woger vergaben dabei zwei gute Torchancen direkt vor dem Torhüter der Slowaken. Anschließend mussten die Grazer eine 3 gegen 5 Unterzahl überstehen. Die 99ers warfen sich in die Schüsse und verstellten den Gästen immer wieder perfekt die Schussbahn. So blieb es weiterhin beim 0:0. In der 15.Minute die Führung für die Gäste, Björklund (15.) scorte.

Im zweiten Abschnitt die Slowaken besser im Spiel und in der 29.Minute mit dem 2:0. Fehler im Spielaufbau der Grazer und Wieser hatte im 1 gegen 1 das Nachsehen. Die 99ers hatten in diesem Drittel durchaus Möglichkeiten, jedoch blieb man vor dem Tor zu harmlos.

Die 99ers kamen im Schlussabschnitt schnell zum Anschlusstreffer. Schiechl setzt Neuzugang Tobias Fladeby (44.) ideal ein und der Norweger ließ sich die Chance alleine vor Belanyi nicht entgehen – 1:2. In der 52.Spielminute das 1:3 aus der Sicht der Grazer. Die Gäste mit einem starken Pass in den Slot und Vyhonsky mit der Direktabnahme. Die 99ers kamen in der 57.Minute noch einmal heran. Oberkofler mit dem Zuspiel und Granholm (57.) mit einem sehenswerten Handgelenksschuss – 2:3. Headcoach Pennerborn nahm 1:32 Minuten vor dem Ende ein Time-Out und Goalie Wieser vom Eis. Zalewski hatte 5 Sekunden vor dem Ende noch die große Chance auf den Ausgleich, der Stürmer traf jedoch nur das Außennetz.

Testspiel
Moser Medical Graz99ers – Banska Bystrica 2:3 (0:1)(0:1)(2:1)
Torfolge: 0:1 Björkung (15.), 0:2 Soltes (29.), 1:2 Fladeby (44.), 1:3 Vyhonsky (52.), 2:3 Granholm (57.)

Diesen Beitrag empfehlen: