Graz99ers zu Gast in Bozen

Die Moser Medical Graz99ers treffen am kommenden Freitag auswärts auf den HCB Südtirol. Die Füchse gelten als einer der Titelfavoriten und haben in der aktuellen Saison noch keine Punkte abgegeben. 99ers-Neuzugang Olle Alsing feiert sein Debüt.

Es war ein durchaus erfolgreiches Wochenende der Graz99ers. So feierte man zuhause einen 7:5 Erfolg über Innsbruck und einen 6:2 Sieg in Villach. Somit setzte sich die Mannschaft von Headcoach Doug Mason vorerst auf den zweiten Platz in der Tabelle. In der Verteidigung lief es vor allem im Spiel gegen Innsbruck nicht immer rund, teilweise gab es zu leichte Scheibenverluste und die gegnerische Mannschaft hatte es des öfteren leicht, Tore zu schießen. In Villach hat das Ganze bereits besser ausgesehen. „Wir haben spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht, vor allem in der defensiven Arbeit. Wobei wir es noch nicht geschafft haben, dass 60 Minuten durchzuziehen. Das wird aber das Ziel für dieses Wochenende sein“, meint Mario Altmann.

Die Verantwortlichen der 99ers haben in der Defensive reagiert und den Schweden Olle Alsing unter Vertrag genommen. Der 24-jährige kommt von den Ottawa Senators und soll für mehr Stablilität in der Abwehr und für Akzente im Spiel sorgen.

Im Angriff zeigten sich die Grazer bereits von ihrer besseren Seite. Vor allem die Linie um Cameranesi und MacKay findet immer besser zusammen. Insgesamt wurden am vergangenen Wochenende 13 Tore geschossen. „Es war für die ganze Mannschaft in Villach ein sehr wichtiger Sieg. Wir haben einige Spiele in Folge gewonnen und wir hoffen natürlich, dass das am Freitag auch so weiter geht“, meint Adis Alagic, der in Villach den wichtigen Treffer zum 3:2 beisteuerte. „Abgesehen davon, dass ich das Tor gemacht habe. Es war für uns ein sehr wichtiges Tor. Wir haben zu dem Zeitpunkt ein wenig nachgelassen und wir hatten dadurch wieder das Momentum auf unserer Seite.“

Die Mannschaft ist bereits am Donnerstag nach Bozen gereist, auch um sich besser auf das Spiel einstellen zu können. „Bozen ist schon sehr lange eine gute Mannschaft in der Liga. Es wird auf alle Fälle ein gefährliches Spiel und wir müssen zu 100 Prozent bereit sein“, so Alagic. Ähnlich sieht es Mario Altmann:“Bozen ist sicher eine der Top-Mannschaften. Sie spielen sehr geduldig, warten auf ihre Chance und es wird sicher der bisher härteste Test für uns werden.“

Die Füchse aus Bozen haben sich über den Sommer sehr gut verstärkt und gelten als einer der großen Favoriten auf den Titel. Aus den ersten drei Spielen holten die Südtiroler gleich das Punkte-Maximum. Die Füchse haben also aktuell drei Begegnungen weniger ausgetragen wie die 99ers und liegen drei Punkte in der Tabelle hinter dem Team von Headcoach Doug Mason zurück. Es wird aber bestimmt keine leichte Aufgabe werden, in Italien zu bestehen. Trotzdem werden sich die 99ers wieder auf sich selbst konzentrieren und versuchen, so viele Punkte wie nur möglich aus Südtirol mitzunehmen. Olle Alsing feiert sein Debüt. Fehlen werden weiterhin Daniel Oberkofler, Michael Rasmussen, Clemens Krainz und Ben Bowns im Aufgebot.

7.Runde – bet-at-home ICE Hockey League
HCB Südtirol – Moser Medical Graz99ers
16.10.2020 – 19:45 Uhr

Bild: 99ers/Krainbucher

Die Moser Medical Graz99ers treffen am kommenden Freitag auswärts auf den HCB Südtirol. Die Füchse gelten als einer der Titelfavoriten und haben in der aktuellen Saison noch keine Punkte abgegeben. 99ers-Neuzugang Olle Alsing feiert sein Debüt.

Es war ein durchaus erfolgreiches Wochenende der Graz99ers. So feierte man zuhause einen 7:5 Erfolg über Innsbruck und einen 6:2 Sieg in Villach. Somit setzte sich die Mannschaft von Headcoach Doug Mason vorerst auf den zweiten Platz in der Tabelle. In der Verteidigung lief es vor allem im Spiel gegen Innsbruck nicht immer rund, teilweise gab es zu leichte Scheibenverluste und die gegnerische Mannschaft hatte es des öfteren leicht, Tore zu schießen. In Villach hat das Ganze bereits besser ausgesehen. „Wir haben spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht, vor allem in der defensiven Arbeit. Wobei wir es noch nicht geschafft haben, dass 60 Minuten durchzuziehen. Das wird aber das Ziel für dieses Wochenende sein“, meint Mario Altmann.

Die Verantwortlichen der 99ers haben in der Defensive reagiert und den Schweden Olle Alsing unter Vertrag genommen. Der 24-jährige kommt von den Ottawa Senators und soll für mehr Stablilität in der Abwehr und für Akzente im Spiel sorgen.

Im Angriff zeigten sich die Grazer bereits von ihrer besseren Seite. Vor allem die Linie um Cameranesi und MacKay findet immer besser zusammen. Insgesamt wurden am vergangenen Wochenende 13 Tore geschossen. „Es war für die ganze Mannschaft in Villach ein sehr wichtiger Sieg. Wir haben einige Spiele in Folge gewonnen und wir hoffen natürlich, dass das am Freitag auch so weiter geht“, meint Adis Alagic, der in Villach den wichtigen Treffer zum 3:2 beisteuerte. „Abgesehen davon, dass ich das Tor gemacht habe. Es war für uns ein sehr wichtiges Tor. Wir haben zu dem Zeitpunkt ein wenig nachgelassen und wir hatten dadurch wieder das Momentum auf unserer Seite.“

Die Mannschaft ist bereits am Donnerstag nach Bozen gereist, auch um sich besser auf das Spiel einstellen zu können. „Bozen ist schon sehr lange eine gute Mannschaft in der Liga. Es wird auf alle Fälle ein gefährliches Spiel und wir müssen zu 100 Prozent bereit sein“, so Alagic. Ähnlich sieht es Mario Altmann:“Bozen ist sicher eine der Top-Mannschaften. Sie spielen sehr geduldig, warten auf ihre Chance und es wird sicher der bisher härteste Test für uns werden.“

Die Füchse aus Bozen haben sich über den Sommer sehr gut verstärkt und gelten als einer der großen Favoriten auf den Titel. Aus den ersten drei Spielen holten die Südtiroler gleich das Punkte-Maximum. Die Füchse haben also aktuell drei Begegnungen weniger ausgetragen wie die 99ers und liegen drei Punkte in der Tabelle hinter dem Team von Headcoach Doug Mason zurück. Es wird aber bestimmt keine leichte Aufgabe werden, in Italien zu bestehen. Trotzdem werden sich die 99ers wieder auf sich selbst konzentrieren und versuchen, so viele Punkte wie nur möglich aus Südtirol mitzunehmen. Olle Alsing feiert sein Debüt. Fehlen werden weiterhin Daniel Oberkofler, Michael Rasmussen, Clemens Krainz und Ben Bowns im Aufgebot.

7.Runde – bet-at-home ICE Hockey League
HCB Südtirol – Moser Medical Graz99ers
16.10.2020 – 19:45 Uhr

Bild: 99ers/Krainbucher