Graz99ers zu Gast beim VSV

Für die Moser Medical Graz99ers geht es bereits morgen in Kärnten weiter. Das Team von Headcoach Doug Mason trifft auswärts auf den Villacher SV.

Die ersten 40 Minuten gegen Innsbruck zeigten die 99ers ein starkes Spiel, führten völlig verdient mit 7:0. Im Schlussabschnitt spielte man allerdings nicht mehr konsequent genug. Es schlichen sich immer mehr Fehler ein und man kassierte gleich fünf Gegentreffer. Das darf so natürlich nicht passieren. „Wir haben in den ersten zwei Dritteln sehr gut gespielt, danach aber zu früh aufgehört zu spielen. Wir müssen daraus lernen und bereits in Villach uns wieder besser präsentieren“, so Vierfach-Torschütze Cameranesi.

Mit dem 7:5 Erfolg über Innsbruck setzten sich die 99ers vorerst auf den zweiten Platz in der Tabelle. Für die Mannschaft gab es heute noch eine Trainingseinheit, ehe es morgen in den Bus in Richtung Villach geht. Die Adler mussten sich gestern in Klagenfurt mit 1:3 geschlagen geben und rangieren auf Platz 10. Der VSV bewies allerdings bereits in der Pre-Season, dass man über eine starke Mannschaft verfügt. Und die Adler wollen sich für den eher schlechten Saisonstart und die Derby-Niederlage auf alle Fälle rehabilitieren.

Bei den Moser Medical Graz99ers werden Michael Rasmussen, Daniel Oberkofler, Ben Bowns und auch Clemens Krainz weiterhin fehlen. Neuzugang Olivier Rodrigue stand bereits gestern im Line-Up und wird auch morgen in Villach mit dabei sein.

6.Runde – bet-at-home ICE Hockey League
Villacher SV – Moser Medical Graz99ers
10.10.20 – 17:30 Uhr – LIVE auf Sky

Bild: 99ers/Krainbucher

Für die Moser Medical Graz99ers geht es bereits morgen in Kärnten weiter. Das Team von Headcoach Doug Mason trifft auswärts auf den Villacher SV.

Die ersten 40 Minuten gegen Innsbruck zeigten die 99ers ein starkes Spiel, führten völlig verdient mit 7:0. Im Schlussabschnitt spielte man allerdings nicht mehr konsequent genug. Es schlichen sich immer mehr Fehler ein und man kassierte gleich fünf Gegentreffer. Das darf so natürlich nicht passieren. „Wir haben in den ersten zwei Dritteln sehr gut gespielt, danach aber zu früh aufgehört zu spielen. Wir müssen daraus lernen und bereits in Villach uns wieder besser präsentieren“, so Vierfach-Torschütze Cameranesi.

Mit dem 7:5 Erfolg über Innsbruck setzten sich die 99ers vorerst auf den zweiten Platz in der Tabelle. Für die Mannschaft gab es heute noch eine Trainingseinheit, ehe es morgen in den Bus in Richtung Villach geht. Die Adler mussten sich gestern in Klagenfurt mit 1:3 geschlagen geben und rangieren auf Platz 10. Der VSV bewies allerdings bereits in der Pre-Season, dass man über eine starke Mannschaft verfügt. Und die Adler wollen sich für den eher schlechten Saisonstart und die Derby-Niederlage auf alle Fälle rehabilitieren.

Bei den Moser Medical Graz99ers werden Michael Rasmussen, Daniel Oberkofler, Ben Bowns und auch Clemens Krainz weiterhin fehlen. Neuzugang Olivier Rodrigue stand bereits gestern im Line-Up und wird auch morgen in Villach mit dabei sein.

6.Runde – bet-at-home ICE Hockey League
Villacher SV – Moser Medical Graz99ers
10.10.20 – 17:30 Uhr – LIVE auf Sky

Bild: 99ers/Krainbucher