Graz99ers mit knapper Niederlage in Ungarn

Die Moser Medical Graz99ers mussten sich in Ungarn nur knapp mit 1:3 geschlagen geben.

Die Graz99ers mussten heute Abend gleich auf 7 Spieler verzichten. So konnten Anthony Peters, Daniel Oberkofler, Joey Martin, Mike Boivin, Zintis Zusevics, Philipp Maurer und Dominik Grafenthin die Auswärtsfahrt nicht antreten.

In den ersten 10 Minuten ein relativ offenes Spiel zwischen beiden Teams mit leichten Vorteilen für die Ungarn. Ein Treffer von Fehervar AV19 wurde nach einem Video-Studium aberkannt, außerdem trafen die Ungarn einmal die Stange. Die 99ers kamen ebenfalls zu vereinzelten Möglichkeiten, es blieb jedoch beim 0:0 nach dem ersten Drittel.

Die Ungarn im zweiten Drittel mit rollenden Angriffen und zwei Überzahlspiele. Die Grazer stemmten sich dagegen und zeigten eine solide Leistung in der Defensive. Auch Felix Nussbacher war bei brenzligen Situationen zur Stelle. 

Im Schlussabschnitt die Hausherren lange Zeit ohne wirkliche Torchance. Nilsson (50.) versuchte es mit einem Distanzschuss und plötzlich stand es 1:0. Die 99ers konnten nicht nachlegen und kassierten auch noch das 0:2. In der 57.Spielminute nützte Hjalmarsson (57.) seine Chance im Slot und verkürzte auf 1:2. Den Schlusspunkt setzte Hari mit einem Empty-Net-Treffer.

7.Runde – ICEHL
Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers 3:1 (0:0)(0:0)(3:1)
Torfolge: 1:0 Nilsson (50.), 2:0 Horvath (55.), 2:1 Hjalmarsson (57.), 3:1 Hari (60.EN)

Die Moser Medical Graz99ers mussten sich in Ungarn nur knapp mit 1:3 geschlagen geben.

Die Graz99ers mussten heute Abend gleich auf 7 Spieler verzichten. So konnten Anthony Peters, Daniel Oberkofler, Joey Martin, Mike Boivin, Zintis Zusevics, Philipp Maurer und Dominik Grafenthin die Auswärtsfahrt nicht antreten.

In den ersten 10 Minuten ein relativ offenes Spiel zwischen beiden Teams mit leichten Vorteilen für die Ungarn. Ein Treffer von Fehervar AV19 wurde nach einem Video-Studium aberkannt, außerdem trafen die Ungarn einmal die Stange. Die 99ers kamen ebenfalls zu vereinzelten Möglichkeiten, es blieb jedoch beim 0:0 nach dem ersten Drittel.

Die Ungarn im zweiten Drittel mit rollenden Angriffen und zwei Überzahlspiele. Die Grazer stemmten sich dagegen und zeigten eine solide Leistung in der Defensive. Auch Felix Nussbacher war bei brenzligen Situationen zur Stelle. 

Im Schlussabschnitt die Hausherren lange Zeit ohne wirkliche Torchance. Nilsson (50.) versuchte es mit einem Distanzschuss und plötzlich stand es 1:0. Die 99ers konnten nicht nachlegen und kassierten auch noch das 0:2. In der 57.Spielminute nützte Hjalmarsson (57.) seine Chance im Slot und verkürzte auf 1:2. Den Schlusspunkt setzte Hari mit einem Empty-Net-Treffer.

7.Runde – ICEHL
Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers 3:1 (0:0)(0:0)(3:1)
Torfolge: 1:0 Nilsson (50.), 2:0 Horvath (55.), 2:1 Hjalmarsson (57.), 3:1 Hari (60.EN)

Diesen Beitrag empfehlen: