Die Moser Medical Graz99ers mussten sich heute dem EC KAC mit 2:5 geschlagen geben.

Die Grazer mit dem guten Start in das Spiel. Lindner mit dem Schuss von der Blauen und Hillding (4.) fälschte die Scheibe zur 1:0 Führung ab. Hillding war es auch, der in der 8.Minute das 2:0 auf dem Schläger hatte, doch der Puck ging knapp am Tor vorbei. In der 9.Minute verhängten die Schiedsrichter eine 2+2 Minuten Strafe gegen Charlie Dodero. Die 99ers verteidigten gut und der KAC nahm ebenfalls eine Strafe. Bei 4 gegen 4 passierte nichts und der KAC hatte noch 40 Sekunden Powerplay aus der Dodero-Strafe. Die Grazer überstanden diese Phase unbeschadet, doch nur Sekunden später kassierte Ograjensek eine weitere zwei Minuten Strafe. Der KAC fand hier keine Antworten gegen eine gut stehende Grazer Mannschaft. Doch direkt nach Ablauf der Strafe kassierte man das 1:1 durch Hundertpfund (16.). Zwei Minuten später nützten die Gäste eine weitere Gelegenheit und erzielten durch Obersteiner (18.) die erstmalige Führung.

Im Mittelabschnitt musste Nihlstorp bereits nach 16 Sekunden gegen Ticar eingreifen, der alleine vor dem Grazer Tor auftauchte. In der 23.Minute eine kleinliche Entscheidung gegen Collberg und wieder musste ein Grazer in die Kühlbox. Die beste Chance hatten hier die 99ers. Oberkofler fing eine Scheibe ab, gab quer zu Ograjensek, doch der traf die Scheibe nicht. In der 26.Minute Dominik Grafenthin auf und davon, doch der scheiterte im 1 gegen 1 an Enroth. In der 28.Minute die 99ers erneut in Unterzahl und der KAC traf hier durch Koch (29.PP) zum 3:1. Die Grazer erst in der 30.Minute mit einem ersten Powerplay in diesem Spiel, wobei man hier kein strukturiertes Spiel aufziehen konnte. In der 35.Minute die nächste gute Chance. Collberg auf Reichenberg doch der will es alleine vor Enroth zu schön machen.

Die 99ers versuchten mit viel Schwung in den Schlussabschnitt zu starten, leider schaffte man es aber nicht, einen schnellen Treffer zu erzielen. In der 46.Minute Pech für die Grazer, Krainz fälschte die Scheibe nur an die Latte ab. In der 47.Minute der verdiente Anschlusstreffer. Zusevics mit dem perfekten Pass vor das Tor zu Dodero (47.) und der ließ Enroth keine Chance. In der 49.Minute kam der KAC zu einem weiteren Powerplay wegen angeblichen hohen Stocks. Der KAC traf hier glücklich zum 4:2. Thomas Höneckl, der an Stelle von Nihlstorp kam, sah hier leider nicht gut aus. Drei Minuten später stand es bereits 2:5 aus der Sicht der 99ers. Dieses Mal war man vor dem eigenen Tor zu inkonsequent. Das war auch gleichzeitig der Endstand in diesem Spiel.

7.Pick-Round – Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 2:5 (1:2)(0:1)(1:2)
Torfolge: 1:0 Hillding (4.), 1:1 Hundertpfund (16.), 1:2 Obersteiner (18.), 1:3 Koch (29.PP), 2:3 Dodero (47.), 2:4 Obersteiner (51.PP), 2:5 Koch (54.)

Bild: 99ers/Krainbucher