Die Moser Medical Graz99ers kassieren eine Heimniederlage gegen Bozen. Dabei hatten die Grazer das Spiel unter Kontrolle, fragwürdige Strafen ließen das Spiel aber im zweiten Abschnitt kippen. Am Ende unterlagen die 99ers mit 1:4.

Die 99ers bereits in der zweiten Spielminute mit der ersten Chance im Powerplay. Die Grazer hier mit zwei, drei guten Möglichkeiten auf die Führung, doch Johansson und Hillding scheiterten. In der 6.Minute musste Daniel Oberkofler in die Kühlbox, die Grazer ließen hier aber keine Torchancen der Südtiroler zu. In der 13.Minute die verdiente Führung für die Grazer. Dodero mit dem scharfen Pass zur Mitte und Hillding (13.) drückte die Scheibe über die Linie. Die Grazer anschließend mit dem zweiten Überzahlspiel, doch dieses Mal erspielte man sich zu wenig gute Tormöglichkeiten. Sehr stark agierte zu diesem Zeitpunkt auch Clemens Krainz, der in Minute 15 nur knapp an Fazio scheiterte. Knapp zwei Minuten vor Drittelende ein weiteres Unterzahlspiel für die 99ers. Es blieb aber nach den ersten 20 Minuten beim 1:0 für die Grazer.

Die Füchse kamen motiviert aus der Kabine und die Grazer mussten eine weitere Strafe nehmen. Die Gäste hier auch mit dem Glück. Flemming (25.PP) traf unter Mithilfe der Stange zum 1:1. In der 28.Minute zwei dicke Möglichkeiten für die 99ers auf die erneute Führung, doch Zusevics und Oleksuk trafen das leere Tor nicht. In der 30.Minute eine fragwürdige Entscheidung der Schiedsrichter, die gegen Grafenthin eine Strafe wegen Haltens verhängten. Und die Schiedsrichter stellten sich Sekunden später erneut in den Mittelpunkt, gaben gegen Hamilton eine weitere Strafe und die Südtiroler waren so über 40 Sekunden mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Und sie nützten diese Geschenke zum 2:1. In der 36.Minute dann auch noch Pech für die Grazer, Reichenberg traf nur die Stange. So blieb es nach 40 Minuten beim 1:2 aus der Sicht der 99ers.

Nach 46 Sekunden die Grazer dieses Mal im Vorteil und mit einer weiteren Chance in Überzahl. Doch leider konnte man in dieser Phase nicht den Ausgleich erzielen. In der 45.Minute Oleksuk mit der Großchance, doch der schießt die Scheibe genau in die Fanghand des Bozen-Keepers. Die Grazer kassierten, erneut in Unterzahl, in der 47.Minute das 1:3 durch einen Blueliner. 5:36 vor dem Ende noch ein Powerplay für Graz, doch es sollte heute nicht mehr sein. Doug Mason nahm noch Goalie Nihlstorp vom Eis, hier fixierten die Gäste den 4:1 Endstand.

5.Pick-Round – Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz99ers – HCB Südtirol 1:4 (1:0)(0:2)(0:2)
Torfolge: 1:0 Hillding (13.), 1:1 Flemming (25.PP), 1:2 Giliati (32.PP2), 1:3 Flemming (47.PP), 1:4 Wiercioch (57.EN)

Bild: 99ers/Krainbucher