Was für ein wichtiger Sieg! Die Moser Medical Graz99ers punkten im 7.Spiel in Folge und gewinnen gegen den KAC mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Die 99ers bereits nach wenigen Sekunden mit der ersten Großchance. Garbowsky taucht alleine vor Madlener auf doch der Schuss zu schwach. Die Grazer in der 9.Spielminute das erste Powerplay für die 99ers und die 99ers mit der nächsten dicken Gelegenheit. Ograjensek und Oberkofler scheitern jedoch aus kurzer Distanz. In der 14.Minute eine mehr als fragwürdige Entscheidung der Referees, die bei einem normalen Check eine zwei Minutenstrafe gegen Dodero anzeigten. Und die Schiedsrichter verhängten 32 Sekunden vor Ablauf dieser Strafe weitere zwei Minuten, dieses Mal gegen Ograjensek. Die Grazer hier durch Weihager mit einem schweren Fehler und der KAC kam so billig zum 1:0. Die 99ers spielten aber weiter nach vorne und bekamen 1:32 vor Ende des ersten Drittels noch einmal ein Überzahlspiel. Es ging aber mit dem 0:1 in die erste Pause.

Die 99ers konnten die Überzahl leider nicht ausnutzen, so blieb es beim 0:1. Zusevics in der 27.Minute mit dem Black-Out, chippt die Scheibe über die Bande und die Grazer kassierten so eine weitere Strafminute. Die 99ers allerdings dieses Mal ziemlich souverän, ließen keine Torchance zu. In der 31.Minute eine starke Aktion von Moderer, der Reichenberg im Slot einsetzt. Der Norweger scheiterte aber knapp. In der 33.Minute der KAC mit zwei großen Möglichkeiten, Nihlstorp konnte sich aber jeweils auszeichnen. In der 34.Minute der Ausgleich für die Grazer. Collberg mit dem schönen Pass auf Oberkofler (34.), der lief alleine auf Madlener und ließ dem Goalie keine Chance. Und die 99ers drehten die Partie. Oleksuk gewinnt das Bully und Dodero (40.) trifft mit einem Onetimer zum 2:1.

Die Schiedsrichter auch im Schlussabschnitt mit einer fragwürdigen Entscheidung, so gab man gegen Hillding eine vermeintliche Strafe wegen Stockschlags. Neal hier mit der Chance, doch Nihlstorp verhinderte den Ausgleich. Doch die Klagenfurter trafen in der 43.Minute mit einem Nachschuss im Powerplay zum glücklichen Ausgleich. Das Spiel ging anschließend hin und her, allerdings mit kaum Chancen. In der 51.Minute die Grazer wieder mit einem Mann mehr auf dem Eis. Die Grazer hier mit zwei, drei wirklich großen Chancen auf die Führung, doch die Scheibe wollte nicht ins Tor. Es blieb beim 2:2 nach 60 Minuten und so ging es in die Overtime.

Der KAC in der Verlängerung mit den besseren Möglichkeiten, Nihlstorp hielt seine Mannschaft allerdings im Spiel und so ging es ins Shootout. Und hier setzten sich die Grazer durch Tore von Oliver Setzinger und Sebastian Collberg durch.

34.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 3:2 n.P. (0:1)(2:0)(0:1)(0:0)(1:0)
Torfolge: 0:1 Geier M. (16.PP), 1:1 Oberkofler (34.), 2:1 Dodero (40.), 2:2 Bischofberger (43.PP), 3:2 Setzinger (PS)

Bild: 99ers