Die Moser Medical Graz99ers empfangen morgen den Villacher SV. Die Grazer wollen den nächsten Sieg einfahren und weitere wichtige Punkte sammeln.

Die 99ers sind seit einigen Runden so ziemlich komplett, nur Dominik Grafenthin und Julian Pauschenwein (könnte Anfang Jänner wieder ins Line-Up rücken) fehlen noch verletzungsbedingt. Hinzu kommt Erik Kirchschläger, der der Mannschaft mit einer Unterkörperverletzung wohl 1-2 Wochen fehlen wird. Das Team von Doug Mason zeigte zuletzt eindrucksvoll, dass man auf dem richtigen Weg ist. Das Ziel ist es, bis zu den Playoffs eine starke Einheit zu bilden und die Grazer wollen dabei einen Schritt nach dem Anderen setzen. In den letzten 4 Spielen konnten die 99ers vier Siege gegen die Vienna Capitals, HC Orli Znojmo, die Black Wings aus Linz und die Haie aus Innsbruck feiern, bei einem Torverhältnis von 16:7. Cristopher Nihlstorp zeigte dabei, dass er wieder top fit und eine wichtige Stütze im Team der 99ers ist. Der Schwede hatte in den letzten 4 Spielen eine Savepercentage von 95%.

Gegen den VSV ist man in der heurigen Saison noch sieglos, allerdings trafen die Grazer in dieser Phase auf die Adler, als die 99ers große Verletzungssorgen plagten. Die Vorzeichen stehen nun komplett anders und die Grazer wollen drei weitere, wichtige Punkte mitnehmen und zuhause einen vollen Sieg einfahren. Die Villacher gewannen zuletzt in Linz mit 7:5 und haben in der Tabelle gleich viele Punkte wie die Grazer (42 Punkte). Mit einem Sieg könnte man sich also etwas absetzen.

“Gegen Villach haben wir uns heuer bis jetzt sehr schwer getan. Sie sind eisläuferisch sehr stark. Wir müssen in der Defensive gut stehen und vorne unsere Chancen nützen. Es wird ein anderes Spiel werden als gegen die Haie. Innsbruck wartet viel ab, Villach kommt sehr hart im Forecheck. Wir müssen sauber aus unserem eigenen Drittel rauskommen, dann wird es auch sicher mit einem Sieg klappen”, so Daniel Oberkofler vor dieser Partie.

31.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz99ers – EC Panaceo VSV
26.12.2019 – 17:30 Uhr

Bild: 99ers/Krainbucher