Die Moser Medical Graz99ers sind weiter heiß! Die Grazer gewinnen in Innsbruck völlig verdient mit 3:2 und feiern den 4.Sieg in Folge.

Bereits nach 20 Sekunden die erste richtig gute Chance für die 99ers. Die Grazer liefen zu Dritt alleine auf Darling zu, doch Garbowsky setzte die Scheibe neben das Tor. In der dritten Spielminute die Führung für die Grazer. Hillding (3.) mit einer sehr starken Einzelaktion und dem schönen Treffer zum 1:0. In der 7.Minute die erste Strafe für die 99ers, Oleksuk musste runter. Die Grazer ließen hier aber keine Torchance der Haie zu und hielten die Führung. In der 10.Minute ein starker Pass von Zusevics in die Mitte zu Kainz, doch dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei. In der 13.Minute eine weitere Strafe gegen die 99ers, dieses Mal traf es Lukas Kainz. Die Haie konnten aber auch dieses Mal gegen gut stehende 99ers nichts ausrichten. In der 16.Minute die erste wirklich gefährliche Aktion der Tiroler, doch Nihlstorp deckte das Tor gut ab. Sekunden später Pech für die 99ers. Daniel Oberkofler kommt zum Rebound, setzt die Scheibe aber leider nur an die Stange. Die Grazer kassierten 46 Sekunden vor Ende des ersten Drittels den unnötigen Ausgleich. Hamilton mit dem Scheibenverlust im eigenen Drittel und Lammers (20.) trifft etwas glücklich zum 1:1.

Nach 52 Sekunden im zweiten Abschnitt das erste Powerplay für die 99ers. Die beste Möglichkeit hatte hier Oleksuk, der völlig alleine vor Darling auftauchte, die Scheibe aber nicht im Tor unterbrachte. Die Grazer nun im Vorwärtsgang und mit einem weiteren Überzahlspiel. Auch hier die 99ers mit einer guten Chance, doch Garbowsky setzte den Puck über die Latte. In der 30.Minute wurde den 99ers ein Treffer von Oliver Setzinger zu unrecht aberkannt. Die Schiedsrichter gaben Abseits, allerdings war die Scheibe bereits zuvor im Angriffsdrittel. In der 36.Minute eine Strafe gegen Lindner und die Innsbrucker hier mit einer guten Chance von Broda, aber Nihlstorp war zur Stelle. Kurz vor dem Ende Moderer auf und davon, doch ein Zuseher unterbricht diese Situation mit einem Pfiff…..

Bereits nach 40 Sekunden im Schlussabschnitt die dicke Chance für Reichenberg , doch der Neuzugang scheitert knapp an Darling. Daniel Oberkofler machte es nur eine Minute später besser. Die Nummer 74 wird ideal bedient, lässt Darling gekonnt aussteigen und schiebt zum 2:1 ein. In der 47.Minute Oliver Setzinger mit zwei großen Chancen, doch die Grazer machten den Sack noch nicht zu. In der 53.Minute ein Mann zu viel am Eis bei den 99ers, doch wieder ließ man keine Torchance zu. Die Innsbrucker mit einer Schlussoffensive und die Grazer 2:28 vor dem Ende noch einmal mit einer Strafe. Und die Schiedsrichter hier mit einer fragwürdigen Entscheidung die zum Ausgleich führte. Doch die 99ers ließen sich nicht beirren und erzielten 27 Sekunden vor dem Ende das mehr als verdiente 3:2!

30.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
HC Innsbruck – Moser Medical Graz99ers 2:3 (0:1)(1:0)(1:2)
Torfolge: 0:1 Hillding (3.), 1:1 Lammers (20.), 1:2 Oberkofler (42.), 2:2 Broda (60.PP), 2:3 Oberkofler (60.)

Bild: HC Innsbruck