Die Moser Medical Graz99ers empfangen morgen um 19:15 Uhr die Black Wings Linz in der Merkur Eisarena. Und das Team von Doug Mason möchte hier den dritten Sieg in Serie feiern.

Einfach wird es gegen die Linzer aber sicher nicht werden, die fast auf den kompletten Kader zurückgreifen können und zuletzt in der Tabelle auf Platz 3 kletterten.

Die 99ers konzentrieren sich aber grundsätzlich auf sich selbst und visieren morgen Abend den dritten Sieg in Folge an. Cristopher Nihlstorp hat seiner Mannschaft seit seiner Rückkehr eine zusätzliche Sicherheit verliehen und auch die Sturmreihen finden immer besser zusammen. Vor allem Oliver Setzinger und Matt Garbowsky kombinierten zuletzt nach Belieben, schade ist hier natürlich, dass mit Dwight King der dritte Sturmpartner aus dieser Reihe in dieser Saison nicht mehr mitwirken kann.

Die Grazer erzielten in den letzten beiden Spielen 7 Treffer und kassierten nur drei Gegentore. Vor allem das Shut-Out in Wien war beeindruckend. So soll es nun auch morgen im Heimspiel gegen die Black Wings weitergehen.

Neuzugang Alexander Reichenberg steht vor seinem Debüt in der Erste Bank Eishockey Liga und könnte morgen bereits gegen die Linzer auflaufen.

“Wir werden defensiv immer besser und auch in der Offensive machen wir nun die Tore. Wir sind bereit für Linz”, so Erik Kirchschläger vor dem Duell.

29.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz99ers – Liwest Black Wings Linz
20.12.2019 – 19:15 Uhr

Bild: 99ers/Krainbucher