Die Moser Medical Graz99ers gewinnen das Spiel in Dornbirn mit 3:2. Dabei lagen die Grazer bis zur 49.Minute sogar mit 0:2 im Rückstand…

Die 99ers in der 2.Spielminute mit dem ersten Schuss auf den Kasten von Tschrepitsch, die Scheibe ging aber klar am Tor vorbei. In Minute 3 das erste Unterzahlspiel für die 99ers, Grafenthin musste in die Kühlbox. Die Bulldogs in diesem Überzahlspiel aber mit wenig Ideen und so gab es auch keine Chancen für die Vorarlberger. Die 99ers in der Anfangsphase nur mit vereinzelten Angriffen, Kalle Johansson´s Schuss in der 9.Minute war am Ende zu zentral. In der 10.Minute ein guter Vorstoß der Vorarlberger, doch Höneckl konnte diese Chance vereiteln. Sekunden später die Führung der Bulldogs. Die 99ers zu passiv beim attackieren und Tamminen (10.) trifft unter die Latte. In der 13.Minute die große Ausgleichschance für die 99ers durch Moderer, doch der Stürmer vergab diese Möglichkeit alleine vor dem Tor. In der 16.Minute das erste Powerplay für die 99ers, dieses brachte aber leider nichts ein. Eine Minute vor Drittelende ein weiteres Unterzahlspiel für das Team von Doug Mason, dieses wurde auch in den zweiten Abschnitt mitgenommen (34 Sekunden).

Die Grazer überstanden diese Situation zwar, doch nur Sekunden später erhöhte Tamminen (21.) aus kurzer Distanz auf 2:0. In der 25.Minute Ograjensek alleine vor dem Tor, doch die Nummer 18 setzte die Scheibe neben das Gehäuse. Die 99ers zogen anschließend das Tempo an, doch man schaffte es einfach nicht, richtige Torchancen zu kreieren. In der 33.Minute die Hausherren mit einem weiteren Powerplay. Setzinger und Co. konnten diese heikle Phase überstehen, allerdings schaffte man es auch in diesem Abschnitt nicht zu verkürzen.

Im Schlussabschnitt konnten die Grazer eine Überzahlchance nicht nutzen und kamen immer wieder einen Schritt zu spät. In der 49.Minute dann doch der Anschlusstreffer. Yellow Horn sieht Lindner (49.) an der Blauen und der Defender bezwang Tschrepitsch im langen Eck. Die 99ers machten nun ordentlich Druck auf das Gehäuse der Bulldogs und kamen zum verdienten Ausgleich. Ograjensek scheiterte zunächst an Tschrepitsch, aber Collberg (54.) nützte den Rebound zum 2:2. Und die Grazer legten nach. Setzinger setzt Dodero (55.) in Szene und der Verteidiger trifft mit einem Schlenzer unter die Latte zum 3:2. 3:34 vor dem Ende eine weitere Strafe gegen die 99ers, doch die Grazer ließen keinen Treffer zu. Die Bulldogs nahmen eine Minute vor dem Ende auch ihren Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis,doch es blieb beim 3:2 Sieg der Grazer.

16.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner EC – Moser Medical Graz99ers 2:3 (1:0)(1:0)(0:3)
Torfolge: 1:0 Tamminen (10.), 2:0 Tamminen (21.), 2:1 Lindner (49.), 2:2 Collberg (54.), 2:3 Dodero (55.)

Bild: ©CDM/Blende47