Die Moser Medical Graz99ers mussten sich heute Abend dem KAC mit 1:5 geschlagen geben. Es war definitiv nicht der Abend der Grazer, während den Rotjacken so ziemlich alles aufging.

Die 99ers kamen gut aus der Kabine und hatten durch Squires die erste gute Möglichkeit. Hamilton mit dem Pass vor das Tor, Squires fälschte ab, doch Haugen sicherte die Scheibe. In der vierten Minute der erste Treffer für die Klagenfurter. Die Grazer Verteidigung vergisst auf Koch, der fährt alleine auf Nihlstorp zu und trifft zum 1:0. Nur Sekunden später schlug es noch einmal ein. Wieder vergisst man auf Koch im Slot und der trifft ins Kreuzeck. Die 99ers haben anschließend die dicke Chance auf den Anschlusstreffer, doch der Puck wollte in einem Getümmel vor Haugen nicht ins Tor. In der 11.Minute das erste Unterzahlspiel für die 99ers und der glückliche Treffer zum 0:3. Harand (13.PP) bringt die Scheibe zum Tor und der Puck wird unglücklich von Ograjensek abgefälscht. In der 16.Minute schickten die Schiedsrichter Kevin Moderer für 2 Minuten in die Kühlbox, doch dieses Mal die Grazer mit einem guten Penaltykilling. Und im Gegenzug der Treffer für die 99ers. Squires (18.) mit einer starken Einzelleistung zum 1:3.

Die 99ers gleich zu Beginn des Mitteldrittels mit der Chance auf den Anschlusstreffer. Haudum mit dem Fehler im Spielaufbau, Grafenthin alleine vor Haugen, doch der Schuss fiel zu zentral aus. In der 24.Minute Unterweger mit einem guten Schlenzer Richtung 99ers-Tor, doch Nihlstorp zeigte seine Klasse und pflückte die Scheibe herunter. Die Grazer machten anschließend mehr Druck, Haugen musste zwei Mal gegen Ograjensek eingreifen. Die Grazer hatten in der 28.Minute im Glück, Harand wird nicht attackiert und der Schuss ging an die Maske von Nihlstorp. In der 34.Minute das erste Powerplay für die Grazer. Die 99ers schafften es in dieser Phase allerdings nicht, sich gute Möglichkeiten herauszuspielen.

Das dritte Drittel startete mit einer Unterzahl für die 99ers, Ograjensek musste runter. Die 99ers wehrten sich und warfen sich auch in die Schüsse der Klagenfurter. So blieb es beim 1:3. Die Grazer liefen an, doch der Treffer gelang den Rotjacken. Bischofsberger (52.) hatte aus kurzer Distanz keine Mühe. Die Grazer hinten nun viel zu offen, kassierten in der 53.Minute das 1:5.

8.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
EC KAC – Moser Medical Graz99ers 0:0 (3:1)(0:0)(1:0)
Torfolge: 1:0 Koch (4.), 2:0 Koch (4.), 3:0 Harand (13.PP), 3:1 Squires (18.), 4:1 Bischofsberger (52.), 5:1 Kozek (53.)

Bild: ©EC-KAC/Kuess