Es war gestern Abend ein gelungener Auftakt für die Moser Medical Graz99ers in die Saison 2019/2020. Dabei konnte neben Neuzugang David Åslin auch Goalie Cristopher Nihlstorp überzeugen. Morgen geht es aber bereits weiter, hier wartet auswärts der HC Orli Znojmo.

Die Adler hatten in der ersten Runde noch spielfrei und generell sind die Tschechen noch sehr schwer einzuschätzen. Headcoach Doug Mason wird sich erst heute mit dem Gegner beschäftigen. “Um ehrlich zu sein, habe ich mich mit Znojmo noch nicht wirklich beschäftigt. Das wird nun aber passieren. Sie haben viele neue Spieler, spielen meist sehr offensiv. Wir müssen versuchen hier dagegen zu halten”, meint Headcoach Doug Mason.

Die Grazer konnten im Auftaktspiel gegen die Vienna Capitals durchaus überzeugen, beim Torabschluss hatte man auch Pech. Gleich drei Mal traf man nur die Stange bzw. Latte. Cristopher Nihlstorp hielt seine Mannschaft mit Top-Saves immer wieder im Spiel und Neuzugang David Åslin drückte der Partie ebenfalls seinen Stempel auf. Morgen kann Headcoach Doug Mason auch auf Neuzugang Greg Squires setzen, für den das Duell gegen die Caps etwas zu früh kam. “Ich war lange im Flugzeug und habe kaum geschlafen. Da fand ich es besser, noch nicht zu spielen”, so die neue Nummer #27 der 99ers.

Wichtig wird es sein, gegen die Adler auch hinten kompakt aufzutreten. “Wir haben hinten extrem viele Möglichkeiten zugelassen, was eigentlich untypisch ist für uns. Wenn wir defensiv gut stehen, wird es auch vorne noch besser funktionieren”, meint Kevin Moderer.

Fehlen wird morgen in Tschechien weiterhin Kapitän Oliver Setzinger (angeschlagen), der voraussichtlich nächste Woche wieder mit dabei sein wird.

2.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
HC Orli Znojmo – Moser Medical Graz99ers
So, 15.09.2019 – 17:30 Uhr