Für die Moser Medical Graz99ers geht es bereits morgen um 19:15 Uhr im Zuge der Champions Hockey League gegen die Cardiff Devils weiter.

Eine 1:5 Niederlage mussten die 99ers gestern gegen die Frölunda Indians hinnehmen. Die Grazer zeigten dabei dennoch eine ansprechende Leistung, vor allem mit dem Hintergrund, dass mit Sebastian Collberg, Colton Yellow Horn (beide verletzt) und Kevin Moderer (Spieldauer) gleich drei Spieler nach wenigen Minuten ausfielen.

“Wir müssen dennoch stolz sein auf die Einstellung unserer Spieler. Sie haben immer versucht etwas zu kreieren, haben gekämpft und nicht aufgegeben”, so Headcoach Doug Mason nach dem Spiel.

Nun gilt es dieses Spiel abzuhaken und sich auf die morgige Begegnung gegen die Cardiff Devils (unterlagen Mountfield mit 2:5) zu konzentrieren. Erst letzten Sonntag musste man sich auswärts knapp im Penaltyschießen geschlagen geben, morgen soll es die Revanche geben. Es wird aber definitiv nicht leicht werden, vor allem da den Grazern zwei Stammspieler fehlen werden. Sebastian Collberg und Colton Yellow Horn werden nicht auflaufen. Wie lange beide Cracks ausfallen, hängt vom Ergebnis der heutigen Untersuchung ab.

“Wir müssen das gestrige Spiel ausblenden und uns gleich auf morgen konzentrieren. Gegen Cardiff müssen wir unser Spiel spielen und versuchen härter zu spielen”, meint Philipp Lindner vor dem Spiel gegen die Devils.

Bild: 99ers/Krainbucher