Starke 99ers mit knapper Niederlage

Starke 99ers mit knapper Niederlage

Die Moser Medical Graz99ers mussten sich, stark dezimiert, gegen den KAC knapp mit 0:1 nach Verlängerung geschlagen geben. Die 99ers holen aber einen wichtigen Punkt.

Die 99ers mussten heute beim Spiel gegen den KAC gleich auf 4 Spieler verzichten. Robin Rahm, Oliver Setzinger, Colton Yellow-Horn und Zintis Zusevics fielen aus. Die 99ers ließen sich das aber in den ersten Minuten nicht anmerken, spielten stark nach vorne. Der KAC vor allem über die erste Linie um Koch, Petersen und Comrie gefährlich, doch Rönning zeigte starke Reflexe. In der 15.Minute die 99ers erstmals in Unterzahl, Robin Weihager musste in die Kühlbox. Die Rotjacken hier zwar mit ein paar Schüssen, dich Rönning zeigte weiter eine starke Partie, ließ keine Rebounds zu. Mit einem 0:0 ging es zum ersten Mal in die Kabine.

Die 99ers gleich zu Beginn mit Pech, Travis Oleksuk traf nur die Latte. Die Grazer dafür auch im Powerplay und mit starken zwei Minuten, der Puck wollte aber nicht über die Linie. Anschließend sahen die Fans einen Fight zwischen Moderer und Petersen, den der Grazer eindeutig für sich entscheiden konnte. Die 99ers schnürten den KAC richtig ein, machten ordentlich Druck auf das Gehäuse von Haugen. In einem weiteren Powerplay für die Grazer Glück auf Seiten von Rönning, ein Break-Away von Neal ging nur an die Stange. In der 34.Minute musste Johansson auf Seiten der Grazer für 2 Minuten raus, die 99ers zeigten aber ein starkes Penaltykilling, ließen keine Chance zu.

In der 42.Minute die riesen Chance auf die Führung für die Grazer, doch Kainz traf erneut nur die Latte. In der 47.Minute der KAC mit einer riesen Gelegenheit vor Rönning, doch der KAC-Stürmer setzte die Scheibe über das Tor. Und Rönning konnte sich nur Sekunden später erneut auszeichnen, vereitelte eine weitere große Möglichkeit mit einem riesen Reflex. In der 51.Minute die Grazer wieder am Drücker, King und Ty Loney verpassten nur knapp die Führung. Und die Grazer kamen noch einmal zu einem Powerplay wegen Spielverzögerung. Die Grazer auch hier mit guten Möglichkeiten, Haugen ließ sich aber nicht überraschen. In der 57.Minute die Grazer wieder im Pech, der Schuss von Johansson ging an die Stange. Und das Team von Doug Mason bekam kurz vor dem Ende noch eine Chance mit einem Mann mehr, Koch musste in die Kühlbox. Tore passierten aber nicht mehr, so ging es in die Overtime.

In der Overtime ging es hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nützte Kozek zum schmeichelhaften Sieg der Klagenfurter.

 

7.Pick-Round
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 0:1 n.V. (0:0)(0:0)(0:0)(0:1)
Torfolge: 0:1 Kozek (65.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen