SHUTOUT ZUM EINSTAND FÜR DOUG MASON

SHUTOUT ZUM EINSTAND FÜR DOUG MASON

Im ersten Spiel unter Neo-Coach Doug Mason konnten die Moser Medical Graz99ers einen ungefährdeten Sieg gegen den HDD Olimpija Ljubljana feiern. Kyle Beach sorgte für vier Assists, Sebastian Dahm entschärfte an einem eher ruhigen Arbeitstag 22 Schüsse des Tabellenschlusslichts und fixierte damit sein drittes Shutout der Saison. Damit liegen die 99ers nun punktgleich mit Fehervar auf dem neunten Tabellenrang.


Bei den Moser Medical Graz99ers nahm im Heimspiel gegen HDD Olimpija Ljubljana erstmals Doug Mason hinter der Bande Platz. Der Trainereffekt stellte sich bei den Steirern auch bald ein. Nach anfänglicher Unsicherheit, die den Slowenen zu Beginn einige gute Chancen ermöglichte, übernahm man das Kommando: In Minute 13 stand dann Rupert Strohmeier frei vorm Tor und schloss backhand zum 1:0 ab! Es folgten nun rollende Angriffe der Steirer. Der nächste Treffer war nur eine Frage der Zeit: Nach einem schönen Angriff über rechts über Kyle Beach nützte Brandon Nash den Rebound zum 2:0!

In Drittel zwei waren die 99ers dann klar der Chef am Eis. Einen schnellen Konter schloss Ken Ograjensek in Minute 24 zum 3:0 ab. Trotz einer Vielzahl an weiteren Chancen gelang den Hausherren in den zweiten 20 Minuten kein weiterer Torerfolg. Im Schlussdrittel sorgte Oliver Setzinger nach einer toller Aktion von Daniel Woger (Sololauf aus eigenem Drittel) für den Höhepunkt und das 4:0.

Fr, 16.12.2016: Moser Medical Graz99ers – HDD Olimpija Ljubljana 4:0 (2:0,1:0,1:0)
Referees: M. NIKOLIC, ZRNIC; Zuseher: 973
Tore G99: Strohmeier (13.), Nash (19.), Ograjensek (24.), Setzinger (49.)




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen