Knappe Niederlage in Ungarn

Knappe Niederlage in Ungarn

Die Moser Medical Graz99ers mussten sich auswärts Fehervar AV19 mit 1:3 geschlagen geben. 

Headcoach Doug Mason musste heute neben Ken Ograjensek auch auf Travis Oleksuk verzichten. Die Grazer aber auch heute Abend mit einem guten Start. Das Team von Doug Mason ging mit einem hohen Tempo in die Begegnung gegen Fehervar und Robin Jacobsson scheiterte in der 3.Minute nur knapp am Schlussmann der Hausherren. In der 5.Minute die erste Strafe gegen die 99ers, Kevin Moderer musste auf die Strafbank. Die Grazer zeigten aber ein gutes Penaltykilling, Thomas Höneckl musste nur bei einer brenzligen Situation eingreifen. Anschließend nahmen die 99ers wieder das Heft in die Hand, Yellow-Horn versuchte es mit einem wuchtigen Schlagschuss von halblinks, aber Goalie Carruth wehrte mit der Schulter ab. In der 19.Minute eine riesen Gelegenheit für King. In Unterzahl setzte sich der Angreifer stark durch, scheiterte aber im 1 gegen 1 an Carruth. Treffer fiel in den ersten 20 Minuten aber keiner und so ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Die Ungarn kamen besser aus der Kabine und konnten sich gleich zu Beginn in einem Powerplay beweisen. Die 99ers dabei im Glück, den ein Schuss ging nur an die Stange. In der 25.Minute Szita mit einer großen Möglichkeit, doch Höneckl vereitelte diese mit einem Big Save. Die 99ers kamen im zweiten Abschnitt nicht wirklich in Schwung und die Hausherren kamen über einen Konter zur Führung. Die Grazer mit dem Fehler im Spielaufbau und Sarauer (33.) lässt sich die Chance nicht entgehen. Und die Ungarn legten wenige Sekunden später etwas glücklich nach, den Kuralt (33.) fälschte die Scheibe zum 2:0 ins Tor ab. Die Grazer anschließend mit mehr Druck und mit dem Anschlusstreffer. King (39.) stocherte die Scheibe, die von Carruth abprallte, über die Linie.

Im Schlussabschnitt die 99ers bemüht und Kevin Moderer mit dem Stangenschuss. Die Ungarn standen in der Defensive sehr gut und konnten die Grazer so bis zum Ende unter Kontrolle halten. In der 58.Spielminute sorgte Hari mit seinem Treffer für die Entscheidung.

23.Runde – EBEL
Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers 3:1 (0:0)(2:1)(1:0)
Torfolge: 1:0 Sarauer (33.), 2:0 Kuralt (33.), 2:1 King (39.), 3:1 Hari (58.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen