KEINE PUNKTE IN SZEKESFEHERVAR

KEINE PUNKTE IN SZEKESFEHERVAR

Nach dem Misslungenen Auftakt in die Qualification Round am Freitagabend mussten die Moser Medical Graz99ers auch am Sonntagabend mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise aus Szekesfehervar antreten. Die frühe Führung der Ungarn konnten die 99ers durch Treffer von Markus Pirmann unAnthony Camare noch zu einem 2:1 umdrehen, die Ungarn glichen aber postwendend aus und erzielten neun Minuten vor Spielende den Siegestreffer. In der Tabelle liegen die 99ers nun auf dem vierten Rang und empfangen am Donnerstagabend den HCB Südtirol, der wie die 99ers in der Qualification Round noch sieglos ist.

Fehervar AV19 wurde sofort gefährlich, u.a. traf David Gilbert früh im Spiel die Stange. Die 99ers überstanden die erste Druckphase der Teufel aber ohne Gegentreffer und hatten dann selbst bei einem Aluminiumtreffer Pech. In Minute 10 gingen die Ungarn jedoch mit 1:0 in Führung: Oliver Latendresse schloss ein Breakaway nach Zuspiel von Jeff LoVecchio eiskalt ab. Die Steirer blieben davon unbeeindruckt und antworteten prompt: Markus Pirmann fälschte einen Blueliner von Bernhard Fechtig zum 1:1 ab. Die Ungarn wurden im Finish nochmals in Überzahl durch Janos Hari gefährlich, es blieb aber vorerst beim 1:1. Nach Wiederbeginn trafen sich die Teams auf Augenhöhe. Dann wurden die Gastgeber energischer. Hari, LoVeccchio, Kocsis, Reisz und Manavian ließen allesamt gute Chancen aus. Das rächte sich: In Minute 32 brachte Camara die Steirer mit einem Hammer 2:1 in Front. Die Gastgeber hatten aber eine rasch Antwort: Nach einem Blueliner von Uotila war Reisz aus kurzer Distanz zur Stelle – 2:2. Die Ungarn hatten nur das Momentum.  Fehervar AV19 tat im Schlussdrittel zunächst mehr für die Offensive. Schließlich lenkte Jeff LoVecchio einen Blueliner von Antonin Manavian ab – 3:2. Die 99ers versuchten zu antworten, konnten jedoch im Finish eine Vielzahl an Chancen nicht mehr nützen.

Erste Bank Eishockey Liga, 2. Qualification Round:
So, 04.02.2018: Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers 3:2 (1:1,1:1,1:0)
Referees: BALUSKA, STERNAT; Zuseher: 3.158
Tore AVS: Latendresse (10.), Reisz (34.), LoVecchio (51.)
Tore G99: Pirmann (13.), Camara (32.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen