Bittere Niederlage in Dornbirn

Bittere Niederlage in Dornbirn

Die Moser Medical Graz99ers mussten sich auswärts Dornbirn mit 1:2 geschlagen geben. Es war eine bittere Niederlage für das Team von Doug Mason.

Dornbirn gleich zu Beginn mit zwei guten Möglichkeiten, Dupont scheiterte allerdings zwei Mal an Linus Lundin. Nach 55 Sekunden der frühe Treffer für die Bulldogs durch Trotter. Die 99ers mit einem bösen Fehler im Spielaufbau und Trotter (1.) traf zum 1:0. Die erste gute Möglichkeit für die Grazer hatte Kevin Moderer, der aus spitzem Winkel scheiterte. Auf der anderen Seite erneut ein schwerer Fehler von Weihager und Maciercynski (3.) sagte fleißig danke. In der 5.Minute Grafenthin auf und davon, doch der Stürmer kann die Scheibe nicht im Tor unterbringen. Die Grazer kamen nun besser ins Spiel und erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen. Loney, Lakos und Kirchschläger prüften Rinne, doch noch sollte der erste Treffer nicht gelingen. Mit dem 0:2 ging es aus der Sicht der 99ers in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt nach nur wenigen Sekunden die nächste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, dieses Mal vergab Zusevics aus kurzer Distanz. Anschließend die Vorarlberger mit zwei, drei guten Schüssen, Lundin ließ sich jedoch nicht überraschen. In der 25.Minute Hamilton mit zwei riesen Möglichkeiten für die 99ers, doch sowohl von halblinks, als auch direkt vor dem Tor scheiterte der Angreifer. In der 34.Spielminute Glück für die 99ers, die Bulldogs trafen hier nur die Stange. Die 99ers kamen drei Minuten vor dem Drittelende noch zu einem schönen Konter. Weihager über rechts mit dem Querpass vor das Tor, doch Garbowsky kam nicht rechtzeitig an die Scheibe. Kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitts die 99ers mit zwei Mann weniger auf dem Eis, doch die Bulldogs konnten in diesem Drittel diese Überlegenheit nicht nutzen.

Die doppelte Überzahl für die Hausherren ging auch im dritten Abschnitt weiter und Linus Lundin konnte hier mit einem Big Save die 99ers im Spiel halten. In der 44.Spielminute der doch verdiente Anschlusstreffer. Oliver Setzinger wird ideal freigespielt und der Kapitän verkürzte mit einem wuchtigen Schuss zum 1:2. In der 45.Minute die Ausgleichschance für Graz, Zusevics scheitert aber mit der Backhand. Die Bulldogs bekamen über Trotter die Möglichkeit auf das 3:1, doch wieder hielt Lundin. In der 50.Minute eine schnelle und tolle Kombination der  99ers, Ograjensek konnte die gelungene Aktion jedoch nicht mit dem Ausgleich krönen. Die Bulldogs hatten dann, in einem weiteren Powerplay, einige hochkarätige Chancen, doch Lundin war immer wieder zur Stelle. Doug Mason nahm seinen Schlussmann für einen fünften (Unterzahlspiel) bzw. sechsten Feldspieler vom Eis, der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen.

Somit endete die Siegesserie für die 99ers in Dornbirn. Die Grazer bleiben allerdings auf dem zweiten Platz in der Tabelle und gastieren kommenden Dienstag in Znojmo.

 

14.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
Dornbirner EC – Moser Medical Graz99ers 2:1 (2:0)(0:0)(0:1)
Torfolge: 1:0 Trotter (1.), 2:0 Maciercynski (3.), 2:1 Setzinger (44.)

 

 

 

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen