99ERS ZUM AUFTAKT DER QUALIRUNDE GEGEN FEHERVAR

99ERS ZUM AUFTAKT DER QUALIRUNDE GEGEN FEHERVAR

Zum Auftakt der Zwischenrunde empfangen die Moser Medical Graz99ers am Freitagabend Fehervar AV19. Die beiden Mansnchaften trafen auch am letzten Spieltag des Grunddurchgangs aufeinander, die 99ers konnten sich dabei mit einem klaren 5:1 durchsetzen. Für Neuzugang Mike Boivin ist es ein Wiedersehen mit seinem Ex-Club.

Zuletzt verliefen die Formkurven der Teams unterschiedlich, während die Steirer vier ihrer letzten fünf Spiele für sich entscheiden konnten, blieben die Ungarn vier Mal sieglos und kassierten dabei 18 Gegentreffer. Die Steirer hingegen rührten zuletzt hinten Beton an und mussten in Wien (3:1) und in Szekesfehervar (5:1) jeweils nur einen Gegentor schlucken, bei gleich acht erzielten Auswärtstreffern. Die Steirer verpassten in den letzten drei Jahren die Play-off-Qualifikation über die Hoffnungsrunde, Fehervar AV19 war im letzten Jahr in der Post Season auch nicht dabei, zuvor aber zwei Mal, unter anderem in der Saison 2013/14 von Rang 10 aus.

„Wir nützten zuletzt unsere Chancen nicht und bekamen zu einfache Tore. Die 99ers sind ein gutes und talentiertes Team und aktuell in toller Form. Doug Mason brachte Disziplin in ihr Spiel. Es wird eine harte Herausforderung. Alle sind bereit dafür“, so Head Coach Benoit Laporte. Die 99ers haben diese Woche Energie für die Zwischenrunde getankt und taktisch noch an Feinheiten gearbeitet. Zudem mit Mike Boivin einen neuen Verteidiger an Bord geholt, nachdem man zuletzt wegen Verletzungen phasenweise nur mit fünf Abwehrspielern agiert hat. „Die Stimmung im Team ist gut. Jeder hat ein gutes Gefühl: Wir wissen, dass wir das Play-off erreichen können, wenn wir unsere Leistung bringen“, so Verteidiger Sven Klimbacher. Ihren ersten Gegner, Fehervar AV19, besiegten die 99ers erst kürzlich 5:1. „Das Spiel was enger als das Ergebnis aussagt“, erwartet sich der Verteidiger einen harten Kampf.

Erste Bank Eishockey Liga, 1. Qualifikationsrunde:
Fr, 20.01.2017: Moser Medical Graz99ers – Fehervar AV19 (19:15 Uhr)
Referees: KINCSES, SMETANA, Kaspar, Nemeth.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen