99ers weiter nicht zu schlagen – 4:1 Sieg gegen Salzburg

99ers weiter nicht zu schlagen – 4:1 Sieg gegen Salzburg

 

Die Moser Medical Graz99ers gewinnen auch das dritte Spiel der Pickround und besiegen Red Bull Salzburg mit 4:1. Mit diesem Erfolg halten die 99ers bereits bei 15 Punkten.

Die 99ers versuchten von Beginn an hohes Tempo zu gehen und die Bullen aus Salzburg hatten damit sichtlich Probleme. Curtis Hamilton und Oliver Setzinger gaben gleich in der Anfangsphase zwei Warnschüsse auf Salzburg-Goalie Michalek ab. Die Grazer erspielten sich Torchancen in Minutentakt, spielten die Bullen richtig an die Wand. Doch der Treffer wollte einfach noch nicht fallen, Weihager und Hamilton vergaben dabei Großchancen. In der 17.Minute die erste Powerplay-Möglichkeit für die 99ers, Herburger musste in die Kühlbox. Die Grazer spielten zwar gefällig, allerdings ergab sich in diesen zwei Minuten keine wirkliche Großchance. So ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Die Grazer auch im zweiten Abschnitt stark, King und Loney prüften Michalek. In der 28.Minute eine erste gute Chance für die Gäste, doch Hochkofler scheitert an Rahm. In der 31.Spielminute war der Bann endlich und zwar gleich doppelt. Zusevics (31.) verwertete zunächst den Rebound zum 1:0 und nur 19 Sekunden später erhöhte Johansson auf 2:0. In der 34.Minute musste Colton Yellow-Horn auf die Strafbank, die 99ers ließen allerdings keine Torchance zu und hielten die Zwei-Tore-Führung. Auf der anderen Seite die Salzburger mit einem groben Schnitzer in der Abwehr. Ty Loney sagte danke und sorgte mit einem platzierten Schuss für das 3:0.

Salzburg wechselte im Schlussabschnitt den Torhüter, für Stephen Michalek kam nun Lukas Herzog. Und die Bullen kamen in der 42.Minute zum ersten Treffer, Hughes fälschte einen Schuss unhaltbar für Robin Rahm ab. In der 44.Minute wieder ein Schnitzer der Salzburger, doch Grafenthin brachte die Scheibe aus gut 2 Metern nicht im Tor unter. In der 47.Minute eine riesen Chance für die Salzburger, aber Robin Rahm vereitelte diese Chance mit einem Big Save. Die Bullen versuchten jetzt natürlich noch einmal ins Spiel zurückzukommen, Robin Rahm erwies sich aber als sicherer Rückhalt und konnte zwei weitere Chancen entschärfen. In der 54.Minute machten die 99ers aber alles klar. Zunächst vergibt Garbowsky einen Abpraller, dafür knallte Daniel Oberkofler die Scheibe unter die Latte. Greg Poss nahm 2:30 Minuten vor dem Ende sogar seinen Goalie vom Eis, riskierte noch einmal alles. Ein Treffer fiel jedoch nicht mehr und so feierten die 99ers den 7.Sieg in Folge.

3.Pick-Round
Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg 4:1 (0:0)(3:0)(1:1)
Torfolge: 1:0 Zusevics (31.), 2:0 Johansson (31.), 3:0 Loney (37.), 3:1 Hughes (42.), 4:1 Oberkofler (54.)

 

Bild: 99ers/Krainbucher



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen