99ers unterliegen Znojmo mit 3:4

99ers unterliegen Znojmo mit 3:4

Die Moser Medical Graz99ers mussten sich heute Abend Znojmo mit 3:4 geschlagen geben.

Die 99ers gleich zu Beginn mit Glück, denn die Tschechen trafen bei einem ihrer ersten Angriffe nur die Stange. Anschließend fanden die Hausherren immer besser ins Spiel, die beste Möglichkeit hatte dabei Caito der alleine an Halasz scheiterte. Die Tschechen in der 10.Minute mit einer starken Druckphase, doch Robin Rahm konnte zwei durchaus gute Möglichkeiten entschärfen. Die 99ers selbst hatten in der 15.Minute durch Dwight King eine weitere Chance um auf 1:0 zu stellen. Der Stürmer versuchte es mit einem ansatzlosen Schuss auf das kurze Eck, doch Halasz war im letzten Moment mit der Schulter zur Stelle.

Die Grazer starteten zwar gut ins zweite Abschnitt, allerdings ging der Schuss von Loney nur an die Stange. Die Gäste machten es besser und gingen in der 24.Minute mit 1:0 durch Kalus in Führung. Graz drückte zwar immer wieder und kam auch in Unterzahl durch King zu einem Stangentreffer, doch den Treffer erzielten wieder die Gäste. Robin Rahm ist die Sicht verstellt und erneut ist es Kalus (32.) der jubelnd abdreht. Und Kalus war es auch, der zwei Minuten später alleine Richtung Rahm fuhr und zum dritten Mal an diesem Abend einnetzte. Die 99ers am Ende des Drittels zwar mit zwei guten Powerplay-Möglichkeiten, die Scheibe wollte aber einfach nicht ins Tor der Tschechen.

Im Schlussabschnitt der erlösende erste Treffer für die Grazer. Halasz kann die Scheibe nicht festhalten, Zusevics behält die Übersicht und verkürzte auf 1:3. Die 99ers drückten immer wieder, diese Druckphase wurde von den Schiedsrichtern aber zwei Mal unterbrochen. Hier gaben die Heads jeweils Strafen gegen die Grazer. In der 56.Minute hatte Yellow-Horn den zweiten Treffer am Schläger, der setzte die Scheibe allerdings knapp über die Latte. Vier Minuten vor dem Ende nahm Headcoach Doug Mason Goalie Rahm zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Hier machten die Gäste alles klar und fixierten den Sieg. Daniel Oberkofler gelang zwar noch das 2:4 und 3:4, es reichte aber nicht mehr zum Ausgleich.

„Das war heute Abend leider ein mentales Problem. Die Mannschaft konnte leider nicht an die Leistung von Freitag anschließen“, so Doug Mason nach dem Spiel.

25.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – HC Orli Znojmo 3:4 (0:0)(0:3)(3:1)
Torfolge: 0:1 und 0:2 und 0:3 Kalus (24./32./34.), 1:3 Zusevics (43.), 1:4 Luciani (57.), 2:4 und 3:4 Oberkofler (58.PP/59.)

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen