99ERS NACHWUCHS MIT DIVERSEN NATIONALTEAMEINSÄTZEN

99ERS NACHWUCHS MIT DIVERSEN NATIONALTEAMEINSÄTZEN

Mit der international break starten wir in die neue Woche. Diese Woche wird nicht nur bei den A-Nationalteams, sondern auch bei den österreichischen Nachwuchsteams für internationale Begegnungen genutzt – dabei auch etliche Grazer Nachwuchsspieler und – spielerinnen.

Bereits in Japan befindet sich unsere U16 Spielerin Theresa Schafzahl, die mit dem Damen- A-Nationalteam die Olympiaqualifikation bestreitet. Das Nationalteam der U19 trifft sich zum Vier-Nationen- Turnier in Sanok/Polen mit den Gegner Polen, Ungarn und Moravia Tschechien. Erfreulich aus Grazer Sicht – mit Lukas Färber ist auch ein Grazer U20 Spieler mit dabei. Im Kader für das U18 Turnier in Aalborg/Dänemark sind die Grazer mit Jakob Mitsch auf der Spielerseite und Gerd Gruber auf der Trainerseite vertreten. Die Gegner hier sind Lettland, Dänemark und Norwegen.

Für die U16 ist Kevin Pesendorfer im Einsatz, welcher mit dem U16 Zukunft Talente Team für ein Trainingslager mit Testspielen in Cergy/Frankreich einberufen wurde. Mit Jakob Brandner, Clemens Krainz, Paul Matscheko und Julian Pauschenwein finden sich hier noch einige Grazer auf der Abrufliste.

Auch das U16 Damen-Nationalteam ist diese Woche im Einsatz. Beim 4-Nationen- Turnier in Radenthein, welches als Vorbereitung für die Ende April in Budapest stattfindende U16 Europameisterschaft dient, treffen sie auf die Mannschaften von Deutschland, Schweiz und Tschechien. Auch hier sind die Grazerinnen mit Emma Mörtl, Lisa Schröfl und Marja Linzbichler stark vertreten.

Das U15 Zukunft Talente Team spielt beim AHB Turnier in Budapest. Hier sind die Grazer durch Kilian Rappold vertreten.

Auch im Kader für das U14 Rookie Talente Team Süd, welches am kommenden Wochenende in Spittal/Drau auf dass RTT West, Südtirol und Ungarn trifft, finden sich mit Matteo Mitrovic, Fabian Möth, Niklas Reisner, Kilian Schwarz und Sebastian Wilding sowie Ben Miklautz als Goalie etliche Grazer Nachwuchsspieler.

Und last but not least begeben sich mit Jan Kienberger und Sebastian Neubauer zwei 2004er Spieler zum traditionellen 58. Internationalen PeeWee Tournament nach Quebec, welches seit Jahren vom Kärntner Eishockeyverband beschickt wird.

Wir wünschen unseren Spielerinnen und Spielern bei ihren internationalen Einsätzen viel Erfolg!



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen