99ers nach Sieg über Wien wieder Tabellenführer

99ers nach Sieg über Wien wieder Tabellenführer

Die Moser Medical Graz99ers sind wieder Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga! Die Grazer besiegen im Spitzenspiel die Vienna Capitals mit 4:2.

In den ersten Minuten ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams, wobei sich sowohl Robin Rahm, als auch J.P. Lamoureux auszeichnen konnten. In der 9.Spielminute die Führung für die 99ers. Setzinger auf Weihager und Zweitgenannter scorte per Onetimer im Powerplay. Die Wiener kamen anschließend über Holzapfel zu einer guten Möglichkeit, doch wieder vereitelte Rahm diese Chance. Anschließend die Grazer doch spielbestimmend und mit einigen guten Angriffen. Mit dem knappen 1:0 ging es zum ersten Mal in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt waren es wieder die 99ers, die im Spiel den Ton angaben. Vor allem die vierte Linie rund um Grafenthin, Moderer und Kainz brachte die Wiener Verteidigung immer wieder in Verlegenheit. In der 27.Minute die 99ers im Powerplay und Oliver Setzinger mit der riesen Chance auf das 2:0. Der Kapitän alleine vor dem Wiener Kepper, legte sich die Scheibe auf die Backhand doch Lamoureux überlauerte die Situation und verhinderte einen Gegentreffer. In der 29.Minute war es dann aber doch soweit. Die Wiener bekommen die Scheibe nicht weg und Colton Yellow-Horn verwertete den Rebound zum 2:0. In der 30.Spielminute die Grazer in Unterzahl und die Caps mit zwei wirklich gut herausgespielten Möglichkeiten. Robin Rahm ließ sich allerdings nicht überraschen und hielt weiterhin die Null. In Minute 36 Clark im Drittel der 99ers mit einem Haken und dem Abschluss, doch der Schuss fiel zu zentral aus um Rahm gefährlich zu werden.

Das Schlussdrittel startete ideal für die 99ers.  Robin Weihager erhöhte im Powerplay sehenswert auf 3:0. Anschließend die Caps mit der Chance auf den Anschlusstreffer, doch Robin Rahm verhinderte mit einem Big Save gegen Nödl den ersten Gegentreffer. Doch nur Sekunden später fiel doch das 1:3. Rahm konnte den ersten Schuss nur abprallen lassen und Grosslercher (43.) nützte den Rebound. Die Gäste machten nun mächtig Druck und kamen tatsächlich zum Anschlusstreffer. Rotter mit dem Pass in den Rückraum und Wall (49.) bezwingt Rahm mit einem Schlenzer ins lange Eck. 99ers-Headcoach Doug Mason nahm anschließend ein Time-Out und die Grazer zeigten sich anschließend wieder präsenter. In der 52.Minute der Treffer für die 99ers zum 4:2, der nach Videostudium auch gegeben wurde. King zunächst mit dem starken Antritt, der Stürmer bringt die Scheibe vor das Tor und Daniel Natter traf im Fallen zum 4:2. Zwei Minuten vor dem Ende Glück für die Wiener, Yellow-Horn traf nur die Stange. Die 99ers gewinnen am Ende verdient mit 4:2 und sind wieder Tabellenführer.

„Die Jungs waren heute wieder total fokussiert und haben ein starkes Spiel gezeigt. Sie haben gekämpft ohne Ende und wieder ein tolles Powerplay gezeigt“, so Doug Mason nach dem Spiel.

24.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – Vienna Capitals 4:2 (1:0)(1:0)(2:1)
Torfolge: 1:0 Weihager (9.PP), 2:0 Yellow-Horn (29.), 3:0 Weihager (41.PP), 3:1 Grosslercher (43.), 3:2 Wall (49.), 4:2 Natter (52.)

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen