99ers mit einer Niederlage in Ungarn

99ers mit einer Niederlage in Ungarn

Die Moser Medical Graz99ers müssen sich Fehervar AV19 mit 1:4 geschlagen geben. Das Team von Doug Mason musste aber 6 Spieler vorgeben.

Robin Rahm, Matt Caito, Ty Loney, Colton Yellow-Horn, Robin Jacobsson und Zintis Zusevics mussten heute passen.Simon Rönning hatte gleich zu Beginn des ersten Drittels einiges zu tun. Die Ungarn machten Druck, doch der 19-jährige Schlussmann zeigte zwei Big Saves und hielt so seine Mannschaft im Spiel. Die Grazer mussten auch zum ersten Mal in die Kühlbox, zeigten aber ein gewohnt starkes Penaltykilling. Die 99ers auf der anderen Seite mit guten Chancen für Garbowsky und Daniel Oberkofler, doch Carruth zeigte seine Klasse. Das Team von Doug Mason vergab auch eine Powerplay-Möglichkeit, wobei man hier keine wirkliche Großchance vorfand. Gegen Ende des ersten Abschnitts die Ungarn wieder mit einem Mann mehr auf dem Eis, die Grazer verstanden es aber gut, die Räume zu schließen und so ging es mit einem 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt zunächst wieder Rönning im Mittelpunkt. Die Ungarn kommen im Slot völlig alleine an die Scheibe, doch der Schlussmann behielt erneut die Übersicht. In der 29.Minute ist Ken Ograjensek auf und davon und der 99ers-Stürmer wurde unsanft gestoppt. Die Schiedsrichter gaben aus diesem Grund völlig zurecht einen Penaltyshot. Ograjensek trat selbst an, scheiterte aber an Carruth. Die Ungarn hatten mehr vom Spiel, die Grazer standen in der Verteidigung aber gut und waren immer wieder über Konter brandgefährlich. So stand es auch nach 40 Minuten 0:0.

Im letzten Drittel mussten die Grazer dann doch noch vier Gegentreffer einstecken. Wishart und Vänttinen stellen zunächst auf 2:0, ehe Ograjensek noch einmal auf 1:2 verkürzt. Für die Entscheidung sorgt Hari in der 57.Minute, der im 1 gegen 1 Sieger blieb. Sofron scorte noch Sekunden vor dem Ende zum 4:1.

9.Pick-Round
Fehervar Av19 – Moser Medical Graz99ers 0:0 (0:0)(0:0)(0:0)
Torfolge: 1:0 Wishart (42.), 2:0 Vänttinen (45.), 2:1 Ograjensek (51.), 3:1 Hari (57.), 4:1 Sofron (60.)

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen