99ers mit breiter Brust zum KAC

99ers mit breiter Brust zum KAC

Die Moser Medical Graz99ers treffen am kommenden Freitag auswärts auf den EC KAC. Es wird kein leichtes Spiel für das Team von Doug Mason, dennoch will man erneut mit Punkten die Heimreise antreten.

Der EC KAC kam heuer von Beginn an gut in Fahrt und liegt in der Tabelle auf Platz 5. Bei den Rotjacken gab es über den Sommer einige Veränderungen. Jamie Lundmark (Karriereende), Marco Brucker (Linz), Mitja Robar , Manuel Ganahl (Finnland), Kevin Kapstad (Linz), Tomas Duba (Korea) und Julian Talbot (Deutschland) stehen nicht mehr im Aufgebot der Kärntner. Die Liste der Abgänge beim Rekordmeister liest sich prominent. Doch auch die Zugänge können sich sehen lassen. Lars Haugen (SHL), Nick Petersen (DEL), Adam Comrie (AHL), Siim Liivik (Liiga), Robin Gartner (Bozen), Clemens Unterweger (Graz) und Mitch Wahl (Innsbruck) sind die Neuen bei den Rotjacken. Vor allem Nick Petersen ist den Eishockeyinsidern natürlich ein Begriff. Der Kanadier konnte von DEL-Gigant Berlin geholt werden. Der 29-Jährige kam in fünf Saisonen in Deutschland für Schwenningen, Iserlohn und Berlin auf einen Punkteschnitt von 41,2 pro Spielzeit.

99ers mit breiter Brust
Trotzdem, das Team von Doug Mason muss sich auf keinen Fall verstecken. Die Grazer liegen in der Tabelle der Erste Bank Eishockey Liga auf Platz 3, nur einen Punkt hinter Bozen. Das letzte Spiel gegen Fehervar AV19 war allerdings eher durchwachsen, vor allem mit den ersten 40 Minuten war Headcoach Doug Mason auf keinen Fall zufrieden. „Wir waren in den ersten 40 Minuten richtig faul, erst im letzten Drittel hat man die richtigen 99ers gesehen.“

Gegen den KAC müssen Oliver Setzinger und Co. von Beginn an hellwach sein, denn die Klagenfurter verfügen über viel Qualität im Kader. Die 99ers werden fast komplett das Duell bestreiten, nur Robin Rahm und Lukas Kainz fehlen aktuell noch im Aufgebot.

Wiedersehen mit Unterweger
Das Spiel in Klagenfurt ist auch ein Wiedersehen mit einem Ex-Grazer. Clemens Unterweger spielte in der abgelaufenen Saison noch bei den 99ers, wechselte im Sommer zum KAC. Somit treffen mit Zintis Zusevics und Clemens Unterweger auch zwei gute Freunde aufeinander. „Wir treffen uns in der Ecke, das gibt Krieg“, scherzt ein gut aufgelegter Zintis Zusevics heute beim Training. „Spass beiseite. Klagenfurt hat eine gute Mannschaft, einen neuen Trainer und sie spielen ein neues System. Sie haben jetzt lange nicht zuhause gespielt, sind deswegen sicher top-motiviert gegen uns.“

Statistiken: Die Graz99ers führen weiter die Powerplay-Statistik in der Erste Bank Eishockey Liga an. Die 99ers haben dabei einen Wert von 32,4% , zum Vergleich: Der Zweitplatzierte Innsbruck hat einen Wert von 25%. Der KAC rangiert hier nur auf dem 8.Platz.

Matt Caito ist auf Seiten der Grazer Punkteleader (Ligaweit Platz 4), denn der Defender hat aktuell 7 Tore und 6 Assists auf seinem Konto. Die 99ers sind in der Statistik-Tabelle gut vertreten, mit Ty Loney, Colton Yellow-Horn, Curtis Hamilton und Oliver Setzinger befinden sich vier weitere Spieler unter den Top-12. Bester Klagenfurter ist übrigens Petersen (Platz 16 ), der bei 3 Toren und 7 Assists liegt.

 

11.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
EC KAC – Moser Medical Graz99ers
Spielbeginn: 19:15 Uhr 

 

Bild: 99ers / Krainbucher



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen