99ers in Ungarn gefordert

99ers in Ungarn gefordert

Für die Moser Medical Graz99ers wird es morgen wieder ernst. Das Team von Doug Mason muss die Reise nach Ungarn antreten und trifft auf Fehervar AV19.

Die 99ers zeigten gestern gegen Zagreb eine herausragende Partie, so setzte man sich völlig verdient mit 6:0 am Ende durch. „Ich habe mir eine Reaktion auf das Spiel am Freitag gegen Linz erwartet und die Jungs haben diese Reaktion auch gezeigt“, so Headcoach Doug Mason nach dem Spiel. Die Grazer gingen dabei von Beginn an hohes Tempo, setzten den Gegner durchwegs unter Druck und konnten so auch das Spiel dominieren.

Zu Gast in Ungarn
Bereits morgen geht es weiter, da treffen Oliver Setzinger und Co. auswärts auf Fehervar AV19. Die Ungarn sind eine sehr unangenehme Truppe und in beiden bisherigen Aufeinandertreffen mussten die 99ers bis in die Verlängerung (4:3 bzw. 7:6 Sieg). Auch für morgen wird wieder ein enges Spiel erwartet, dennoch möchten die Grazer auswärts wieder Punkten und wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs mitnehmen. Fraglich auf Seiten der 99ers ist weiterhin Ken Ograjensek, es wird sich erst morgen in der Früh entscheiden, ob er mit nach Ungarn fährt oder nicht.

„Wir müssen morgen sehr diszipliniert bleiben, vor allem was die Taktik betrifft und wieder hohes Tempo gehen. Wir müssen aber immer aufpassen und versuchen defensiv gut zu stehen“, so Headcoach Doug Mason.

Tabelle: In der Tabelle liegen die 99ers weiterhin auf dem 1.Platz mit 45 Punkten, Fehervar AV19 rangiert auf dem 10.Platz mit 26 Punkten.

23.Runde – EBEL
Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers
18:45 Uhr – 27.11.2018



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen