99ERS HOLEN ERSTE PUNKTE IN DER QUALIRUNDE

99ERS HOLEN ERSTE PUNKTE IN DER QUALIRUNDE

Nach einer frühen 3:0 Führung mussten die Moser Medical Graz99ers am Sonntagabend gegen den HC Orli Znojmo doch noch in die Verlängerung. Dort konnte dank eines Tores in letzter Sekunde von Clemens Unterweger der Zusatzpunkt fixiert werden. Damit beendeten die Grazer eine Serie aus sechs Niederlagen in Folge, eine rechnerische Chance auf die Playoffs besteht aber vor den letzten drei Spielen der Qualirunde nicht mehr. Am Dienstagabend treffen die 99ers in Bozen auf die Foxes, die auf Rang drei und somit in Lauerstellung auf einen Playoff-Platz liegen.

Im ersten Drittel waren die Gastgeber aus der Murstadt die etwas bessere Mannschaft und konnte auch den ersten Treffer der Partie erzielen. Daniel Woger wurde von Anthony Camara in Szene gesetzt und stellte auf 1:0 für die 99ers. Nur wenig später musste Znojmo-Goalie Marek Schwarz erneut hinter sich greifen. Dieses Mal war es Evan Brophey, der in Unterzahl ein 1on1 gegen den Torhüter vorfand und keinen Fehler machte. In der 17.Minute fiel der dritte Treffer für die Grazer, Anthony Camara traf im Powerplay und beendete damit auch den Arbeitstag von Schwarz.

Die zweiten 20 Minuten gehörten dann eher den Südmähren, die mehr fürs Spiel taten und in der Offensive mehr Risiko nahmen. Nach 26 Minuten schrieben die Tschechen zum ersten Mal an. Cody Corbett versenkte den Puck im langen Eck, der stark aufspielende Thomas Höneckl war chancenlos. Wirklich viele zwingende Chancen gab es im zweiten Abschnitt aber nur sehr selten und somit ging es mit einem 3:1 aus Grazer Sicht in das dritte Drittel.

Nach nur 110 Sekunden schafften die Adler den Anschlusstreffer, Tomas Guman erzielte seinen sechsten Saisontreffer. Znojmo versuchte in weiterer Folge viel, scheiterte aber oft schon an der gut organisierten Defensive der 99ers. Tomas Halasz verließ etwas mehr als eine Minute vor dem Ende seinen Kasten, der Ausgleichstreffer fiel nur zwei Sekunden später. Ein Schuss von der blauen Linie fand seinen Weg an Höneckl vorbei, die Referees zogen den Videobeweis zurate und gaben den Treffer schlussendlich – die Partie musste in der Verlängerung entschieden werden. Als jeder in der „Merkur Eisarena“ schon mit einem Penaltyschießen rechnete, netzte Verteidiger Clemens Unterwerger – auch dieser Treffer wurde via Videobeweis studiert und ebenfalls anerkannt.

Erste Bank Eishockey Liga, 7. Qualification Round:
So, 25.02.2018: Moser Medical Graz99ers vs. HC Orli Znojmo 4:3 OT (3:0, 0:1, 0:2, 1:0)
Referees: BERNEKER, STOLC, Angerer, Kaspar; 911 Zuschauer
Tore Graz: Woger (11.), Brophey (13./sh), Camara (17./pp), Unterweger (65./pp)
Tore Znojmo: Corbett (26./pp), Novak (42.), Guman (59.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen