99ERS GEWINNEN TORFESTIVAL GEGEN ZAGREB

99ERS GEWINNEN TORFESTIVAL GEGEN ZAGREB

Zu einem wahren Torfestival entwickelte sich das zweite Aufeinandertreffen zwischen den Moser Medical Graz99ers und KHL Medvescak Zagreb – am Ende konnten die 99ers mit einem 7:5 Erfolg ihre Heimbilanz aufbessern – nach der Auftaktniederlage gegen Linz konnten nun bereits fünf Heimspiele in Folge gewonnen werden.
Für die Tore zeichneten sechs verschiedene Spieler verantwortlich, lediglich Brock Higgs traf zweimal. In der Tabelle liegen die Grazer auf dem fünten Tabellenrang mit drei Punkten Vorsprung auf den EC VSV, der aber bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat.


Bereits nach zwei Minuten eröffnete Oliver Setzinger nach schöner Vorlage von Ken Ograjensek den Torreigen in diesem Spiel. Keine drei Minuten später erhöhte Robin Weihager dank tollem Assist von Evan Brophey auf 2:0. Die Bären wirkten geschockt und befanden sich auch in den folgenden Minuten nur in der Rolle des Zusehers. Erst ein verunglückter Aufbau im Überzahlspiel der 99ers ermöglichte Zagreb die erste Chance, die sich Tyler Morley nicht nehmen ließ und auf 1:2 verkürzte. Die Gäste agierten nun mit mehr Selbstvertrauen und hielten das Spiel offen. Die Gastgeber ihrerseits wirkten in der Defensive nicht immer sattelfest und so ermöglichte ein weiterer Fehler den Ausgleich durch den Ex – Grazer Michael Boivin. Das Ganze 5 Sekunden vor der Drittelsirene.

Das Mitteldrittel entwickelte sich zu einer Grazer Tororgie, die frühzeitig für die Entscheidung sorgen sollte. Knapp vier Minuten nach Beginn versenkte Brock Higgs die Scheibe mit einem Hammer im Eck, nachdem er sie nach einem Fehler in der Zagreber Defensive mustergültig serviert bekam. Den nächsten Fehler, diesmal vom Schlussmann der Gäste, Gaber Kroselj, der einen harmlosen Schuss von Brock Nixon durchrutschen ließ, nützte Markus Pirmann zum 4:2. Aleksi Laakso mit einem Schlagschuss ins lange Eck erhöhte auf 5:2. Den Schlusspunkt in diesem furiosen Drittel aus Sicht der Murstädter setzte Jonathan Carlsson im Powerplay mit einem Schuss von der blauen Linie.

Im Schlussabschnitt erhöhte Brock Higgs mit seinem zweiten Treffer bereits nach knapp drei Minuten auf 7:2. Die Kroaten steckten aber nicht auf, nützten einige Nachlässigkeiten der Gastgeber und kamen im Finish mit einem Doppelschlag sogar noch auf 2 Tore heran. Nachdem Doug Mason mit einem Timeout sein Team wieder wachrüttelte, brachten die Steirer den fünften Heimsieg in Folge doch noch souverän über die Zeit.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 12:
So, 15.10.2017: Moser Medical Graz99ers 7:5 (2:2,4:0,1.3)
Referees: FICHTNER, TRILAR; Zuseher: 1.816
Tore G99: Setzinger (2.), Weihager (4.), Higgs (24., 43.), Pirmann (27.), Laakso (32.), Carlsson (40./pp)
Tore MZA: Morley (8.). Boivin (20., 51.), Morley (58.), Aviani (58.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen