99ers gewinnen auch gegen Innsbruck

99ers gewinnen auch gegen Innsbruck

 

Die Moser Medical Graz99ers behalten ihre weiße Weste! Das Team von Doug Mason bleibt auch im 6.Heimspiel ungeschlagen und verkürzt den Rückstand auf Tabellenführer Wien.

Beide Teams begannen gleich mit einem offensiven Feuerwerk. Zunächst versuchten es die Haie über Clark und Spurgeon, doch Linus Lundin ließ sich nicht überraschen. Auf der anderen Seite wurde Oleksuk perfekt bedient, der Stürmer scheiterte jedoch an Juvonen. Und die Grazer wurden stärker, Oliver Setzinger und Daniel Oberkofler gaben weitere Warnschüsse in Richtung Haie-Tor. In der 11.Spielminute die Führung für die Tiroler. Die Scheibe kommt etwas glücklich auf die Schaufel von Koper und der trifft ins kurze Eck. In der 12.Spielminute die Chance auf den Ausgleich für die 99ers. Jacobsson tankte sich stark durch, doch Jovinen verhinderte diese gute Möglichkeit. In der 15.Spielminute der doch verdiente Treffer zum 1:1. Oliver Setzinger setzt Robin Weihager (15.) ein und der trifft mit einem präzisen Schuss unter die Latte.

Im zweiten Abschnitt die 99ers weiterhin bemüht, Dwight King und Curtis Hamilton vergaben dabei zwei tolle Möglichkeiten in der Anfangsphase. Die Grazer nun die klar bestimmende Mannschaft, nur der zweite Treffer wollte noch nicht gelingen. In der 33.Minute Garbowsky alleine vor Juvonen, doch wieder scheiterte man am Haie-Schlussmann. Nur Sekunden später sollte die Scheibe aber doch im Netz landen. Daniel Oberkofler (33.) drehte jubelnd ab und scorte zum 2:1. Und kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitt erhöhte Colton Yellow-Horn im doppelten Powerplay auf 3:1.

Die 99ers kamen stark aus der Kabine und erzielten das vermeintliche 4:1 durch Yellow-Horn, doch die Schiedsrichter gaben den Treffer aufgrund einer Torhüter-Behinderung nicht. Die Innsbrucker kamen zwar bei einem 5 gegen 3 Powerplay nicht zum Anschlusstreffer, dafür bei einer 5 gegen 4 Überzahlsituation. Ross völlig unbedrängt und der Verteidiger traf ins linke Eck zum 2:3. Und die Tiroler kamen auch noch zum Ausgleichstreffer. Lindner (51.) mit einem Schlenzer von der blauen Linie und die Scheibe wird unhaltbar für Lundin abgefälscht. Die 99ers schlugen jedoch postwendend zurück. Yellow-Horn auf Loney und der tänzelte nicht nur die Abwehr, sondern auch den HCI-Goalie aus und traf sehenswert zum 4:3. Innsbruck nahm kurz vor dem Ende den Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis, es blieb aber beim 4:3 Erfolg der 99ers.

Mit diesem Erfolg bleiben die 99ers auf Platz 2 und verkürzen, aufgrund der Niederlage der Caps beim KAC, den Rückstand auf den Tabellenführer.

13.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – HC Innsbruck 4:3 (1:1)(2:0)(1:2)
Torfolge: 0:1 Koper (11.), 1:1 Weihager (15.), 2:1 Oberkofler (33.), 3:1 Yellow-Horn (40.PP2), 3:2 Ross (48.PP), 3:3 Lindner (51.), 4:3 Loney (54.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen