99ers erwarten Medvescak Zagreb

99ers erwarten Medvescak Zagreb

Für die Moser Medical Graz99ers geht es morgen bereits weiter. Das Team von Doug Mason empfängt vor eigenem Publikum Medvescak Zagreb.

Es war eine bittere Niederlage in Linz, dennoch hatte man sich diese teilweise auch selbst zuzuschreiben. „Wir haben die ersten beiden Drittel völlig verschlafen“, so Kevin Moderer nach dem Spiel gegen die Black Wings.

Headcoach Doug Mason fand mehrere Gründe, die zur Niederlage führten:“Wir waren in Linz nicht von Anfang an bereit. Die Black Wings haben ein starkes erstes Drittel gespielt, wir hatten dagegen Probleme. Wir sind immer wieder einem Rückstand seit dem 2:3 hinterhergelaufen und sind nicht mehr zurückgekommen. Die Mannschaft hat immer wieder Druck gemacht, doch immer wenn wir besser in Schwung gekommen sind, haben wir eine Strafe bekommen. Wir hatten viel zu viele Strafen und das muss gegen Zagreb wieder besser werden. Wir müssen gegen Zagreb von der ersten Minute von Anfang an bereit sein.“

Bären kommen mit einer Niederlage im Gepäck
Die 99ers sind weiterhin aktueller Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga und treffen am Sonntag um 16:00 Uhr mit Zagreb auf den 11.Platzierten. Die Kroaten mussten sich vor eigenem Publikum dem EC KAC mit 2:4 geschlagen geben. Oliver Setzinger und Co. wollen ihre Heimstärke demonstrieren und gegen Zagreb wieder drei Punkte einfahren. Dafür benötigt es aber auch wieder eine gute Chancenauswertung, diese hat in Oberösterreich zuletzt leider nicht funktioniert.

22.Runde – EBEL
Moser Medical Graz99ers – Medvescak Zagreb
25.11.2018 – 16:00 Uhr

 

Bild: 99ers/Krainbucher



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen