99ERS EMPFANGEN FEHERVAR

99ERS EMPFANGEN FEHERVAR

Nach drei Siegen in Folge kassierten die Moser Medical Graz99ers zuletzt eine 0:3 Niederlage in Znojmo. Nun warten zwei Heimspiele auf die Truppe von Coach Doug Mason, zunächst gastiert am Freitag Alba Volan im Bunker, am Sonntag folgen die Bären aus Zagreb.

  • Graz (0:3 in Znojmo) und Fehervar (1:3 in Klagenfurt) erlitten am letzten Spieltag Auswärtsniederlagen
  • Nach der Auftaktniederlage gegen Linz gewannen die 99ers ihre restlichen drei Heimpartien
  • Nach einem Overtime-Sieg in Zagreb, verließen die Ungarn in der Fremde zuletzt vier Mal als Verlierer das Eis
  • Während Fehervar bislang die wenigsten Tore aller Teams erzielte (20), kassierten die Grazer die meisten Gegentreffer (37)
  • Oliver Setzinger verbuchte acht Punkte (ein Tor, sieben Vorlagen) in den letzten drei Spielen gegen Fehervar

Doug Mason (Coach Moser Medical Graz99ers): „Es ist wichtig, dass wir kampfbereit und läuferisch bereit sind. Am Anfang der Saison gib es immer ein paar Sachen, an denen vermehrt gearbeitet werden muss.“

Benoit Laporte (Coach Fehervar AV19): „Wir dürfen auswärts nicht ein oder zwei Tore herschenken, das ist in Klagenfurt passiert. Wenn uns das passiert, haben wir keine Chance. Ich kenne Steve Walker sehr gut, seine Mannschaft spielt sehr diszipliniert und das Powerplay funktioniert gut. Zuletzt waren wir auswärts zu nervös und auch nicht aggressiv genug. Wir wollen in Graz unser Spiel aufziehen.“

Fr, 13.10.2017, 19:15: Moser Medical Graz99ers – Fehervar AV 19
Referees: JENSEN, LEMELIN, Gatol, Grumsmen


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen