99ERS EMPFANGEN DEN MEISTER

99ERS EMPFANGEN DEN MEISTER

Im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Platzierungsrunde empfangen die Moser Medical Graz99ers im letzten Heimspiel des Grunddurchgangs am Mittwoch ab 19:15 Uhr (Tickets an der Abendkasse ab 17:15 Uhr) den regierenden Meister aus Salzburg.

Die Red Bulls liegen im Moment auf dem zweiten Platz, haben aber nur einen Punkt Vorsprung auf die drittplatzierten Linzer und wollen die vier Bonuspunkte verteidigen. „In Graz wird es für uns sehr schwer, aber wenn wir unser Eishockey über 60 Minuten spielen, haben wir gute Chancen, dort zu bestehen,“ ist Andreas Kristler überzeugt. Brett Olson und Florian Baltram fehlen rekonvaleszent.

Die Moser Medical Graz99ers feierten am letzten Wochenende wichtige Siege über die Kärntner Klubs KAC und VSV. Auf die Top Sechs fehlen zwar noch immer acht Punkte, die Steirer kamen den Rängen sieben und acht aber bis auf einen Zähler nahe. „Wir versuchen jeden Tag an uns zu arbeiten und immer besser zu werden. Sollten sich die Top Sechs nicht mehr ausgehen, wird es sicher ein langer Weg für die Playoffs. Dafür wollen wir aber so viele Bonuspunkte wie möglich holen“, erklärt Verteidiger Robin Weihager. In den bisherigen drei Saisonduellen mussten sich die 99ers zwar zwei Mal geschlagen geben, vor heimischer Kulisse gab es jedoch einen 4:3-Erfolg. Der 32- jährige US-Amerikaner Stephen Werner, der seine Spielerkarriere beendet hat, wird im Zuge des Spiels feierlich verabschiedet.

Erste Bank Eishockey Liga, 42. Runde:
Mi, 11.01.2017: Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg (19:15 Uhr)
Referees: BABIC, KINCSES, Krausz, Soos



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen