99ERS EMPFANGEN DEN KAC ZUM PACKDERBY!

99ERS EMPFANGEN DEN KAC ZUM PACKDERBY!

Die Duelle zwischen Graz und dem KAC haben eine lange Geschichte, am Dienstag wird das nächste Kapitel geschrieben. Für beide Seiten steht viel auf dem Spiel, fehlen den Kärntner doch aktuell vier Punkte auf Rang sechs, bei den 99ers sind es sogar neun. Doch während die „Rotjacken“ zuletzt vier Siege in Folge feierten, blicken die Steirer auf ebenso viele Niederlagen zurück.

Beim 1:3 am Sonntag in Salzburg zeigte Thomas Höneckl eine tadellose Leistung, einzig die Belohnung blieb aus: „Es ist immer bitter, wenn man eine knappe Partie verliert. Es ist aber schön, wenn man nicht so oft spielt und dann so ein Spiel abliefert. Ich hätte aber lieber schlechter gespielt und wäre mit drei Punkten heimgefahren“, spielt der Torhüter auf die Dringlichkeit eines Punktezuwachses an. Die bisherigen zwei Saisonvergleiche gingen sogar an die Steirer, wobei sich Oliver Setzinger mit vier Toren und einer Vorlage gegen seinen Ex-Klub besonders motiviert zeigte.

Trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand bezwang der EC-KAC am Sonntagabend hingegen den Tabellenführer Wien auswärts mit 4:3 nach Verlängerung. „Das war ein intensives Spiel, in dem wir gezeigt haben, dass wir als Team intakt sind. Daher freuen wir uns über die beiden Punkte, sind mit den Gedanken aber schon beim nächsten Spiel in Graz,“ wusste Headcoach Mike Pellegrims schon nach Spielende über die Wichtigkeit der bevorstehenden Begegnung Bescheid.

Erste Bank Eishockey Liga, 30. Runde:
Di, 13.12.2016: Moser Medical Graz99ers – EC-KAC (19:15 Uhr)
Referees: M. NIKOLIC/STERNAT, Pagon, Verworner



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen