99ERS EMPFANGEN DAS TABELLENSCHLUSSLICHT

99ERS EMPFANGEN DAS TABELLENSCHLUSSLICHT

Wie schon unter der Woche gegen die Capitals lagen die Moser Medical Graz99ers auch am Freitag im Heimspiel gegen Fehervar nach 40 Minuten 2:0 voran. Diesmal gab die Truppe von Ivo Jan, der Oliver Setzinger diesmal in der zweiten Linie aufbot, die Partie nicht mehr aus der Hand und feierte beim 3:0 den ersten Heimsieg im Merkur Eisstadion. Nun wartet mit dem HC Orli Znojmo das aktuelle Schlusslicht der EBEL auf die 99ers.

„Wir waren eisläuferisch sehr stark und sind froh über die drei Punkte. Es war eine gute Vorbereitung für die Partie gegen Znojmo“, wusste Jan bereits nach Spielende. Am Sonntag kommen nämlich die tschechischen Adler, bei denen es gerade alles andere als nach Wunsch verläuft, nach Graz. Denn der HC Orli Znojmo liegt mit nur einem Punkt aus fünf Runden am Tabellenende und musste sich zuletzt zu Hause Wien mit 2:4 geschlagen geben. Trotz einer guten Leistung war den Tschechen die Verunsicherung merklich anzusehen, gingen doch gleich zwei Gegentore auf die Kappe von Goalie Marek Schwarz. Ein Lichtblick war hingegen der Auftritt von Teddy DaCosta, der gleich bei seinem Debüt traf. „Nach den Reisen in der Champions Hockey League waren wir müde, die Leistung gegen Wien macht aber Mut. Wir lassen die Köpfe nicht hängen, auch die Stimmung beim Training ist gut“, bestätigt Jiri Reznar vor dem ersten von drei Auswärtsspielen. Jiri Beround und Patrik Novak sind fraglich.

So, 02.10.2016: Moser Medical Graz99ers – HC Orli Znojmo (17:30 Uhr)
Referees: GRUBER, K. NIKOLIC, Angerer, Ettlmayr.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen