99ERS BEENDEN NEGATIVSERIE GEGEN DEN VSV

99ERS BEENDEN NEGATIVSERIE GEGEN DEN VSV

Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie konnten die Moser Medical Graz99ers das Jahr mit einem 5:3 Heimsieg gegen den EC VSV mit einem Erfolgserlebnis beenden. Grundlage zum Erfolg war ein starkes erstes Drittel, in dem die Grazer mit drei Treffern einen Vorsprung herausspielten, den sie in weiterer Folge nicht mehr hergaben. Bereits am Neujahrstag treffen sich die beiden Mannschaften wieder zum „Rückspiel“ in Villach.


Die Murstädter begannen wie aus der Pistole geschossen. Chancen durch Evan Brophey und Daniel Woger blieben vorerst ungenutzt bis Brock Higgs einen Abpraller zum 1:0 verwerten konnte. Mit dem Führungstreffer im Rücken spielten die 99ers groß auf. Zintis Nauris Zusevics und Ken Ograjensek sorgten für eine schnelle 3:0 Führung. Der VSV, schwer verunsichert, kam erst in den letzten Minuten des Startdrittels auf, scheiterte bei den wenigen Versuchen aber am Grazer Schlussmann, Hannu Toivonen.

Im Mitteldrittel kamen die Kärntner wie ausgewechselt aus der Kabine. Miha Verlic mit einem schönen Solo brachte die Villacher, die davor bereits einige Möglichkeiten liegen ließen, zurück ins Spiel. Neuzugang Istvan Sofron verkürzte kurz vor Ende des zweiten Drittels für die Blau – Weißen, die spätestens jetzt wieder voll im Spiel waren.

Auch der Schlussabschnitt bot ein ähnliches Bild. Der VSV drückte, die 99ers versuchten Konter zu fahren. Einer davon wurde von den Grazern auch genutzt. Brock Higgs schnappte sich den Rebound nach einer Einzelaktion von Justin Buzzeo und vollendete zur vermeintlchen Vorentscheidung. Den Anschlusstreffer zum 3:4 durch Jordan Hickmott konterte Markus Pirmann in seinem 502. Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga mit dem Empty Net zum 5:3 Endstand für die 99ers.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 34:
Sa, 30.12.2017: Moser Medical Graz99ers – EC VSV 5:3 (3:0,0:2,2:1)
Referees: FICHTNER, PIRAGIC; Zuseher: 3.021
Tore G99: Nixon (5.), Zusevics (9.), Ograjensek (13.), Higgs (51.), Pirmann (60./EN)
Tore VSV: Verlic (27.), Sofron (37.), Hickmott (55.)



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen