6:3 gegen den KAC: Wir sind Tabellenführer!

6:3 gegen den KAC: Wir sind Tabellenführer!

Was für ein Abend in Liebenau! Die Graz99ers drehten nicht nur einen 0:3 Rückstand gegen den KAC, sondern sind auch neuer Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga.

Graz startete engagiert in das Spiel gegen den EC KAC, Madlener musste dabei in der Anfangsphase zwei Mal eingreifen. In der 8.Spielminute der kuriose 1:0 Treffer für den KAC. Petersen eigentlich mit einem Befreiungsschlag, die Scheibe springt unglücklich vor Rahm auf und ins Tor. Die Grazer ließen sich davon aber nicht beeinflussen, spielten weiter nach vorne. Loney und Caito kamen dabei zu guten Einschussmöglichkeiten. In der 14.Spielminute die 99ers mit einem Stellungsfehler in der Abwehr, Fischer lief alleine auf Rahm, doch der 99ers-Schlussmann behielt die Oberhand. In der 17.Spielminute das 2:0 für den KAC. Richter mit dem Pass vor das Tor und Witting (17.) scorte aus kurzer Distanz. Und es wurde noch schlimmer aus Sicht der Grazer. Richter (20.) erhöhte kurz vor dem Drittelende zum 3:0.

Der Mittelabschnitt begann mit einem Tor der 99ers. Kirchschläger (22.) mit dem Schuss von der Blauen und Madlener musste zum ersten Mal hinter sich greifen. Anschließend der KAC mit einer Druckphase, Robin Rahm verhinderte jedoch den vierten Gegentreffer. Und den 99ers gelang in der 34.Minute der nicht unverdiente Anschlusstreffer. Die Grazer machten nun Druck auf das Gehäuse von David Madlener, doch der KAC stand gut. In der 39.Minute der große Auftritt von Robin Rahm, der zwei Topchancen von Bischofberger zunichte machte. Fast im Gegenzug der Ausgleich für die 99ers. Ty Loney (40.) läuft alleine auf Madlener und setzt die Scheibe gekonnt unter die Latte.

Der KAC im letzten Abschnitt mit hohem Druck in der Anfangsphase, Robin Rahm ließ sich allerdings nicht überraschen und hielt die 99ers im Spiel. Der Treffer gelang dafür auf der anderen Seite. Loney (48.) mit dem Direktschuss vom Bully-Punkt und der Puck landete wieder im Tor. Die Grazer hatten auch die Chance auf den fünften Treffer, aber Loney und Yellow-Horn vergaben aus kurzer Distanz. In der 57.Spielminute machten die Grazer alles klar. Im Powerplay ein tolles Zusammenspiel zwischen Oberkofler und Ograjensek und Letztgenannter traf ins linke untere Eck zum 5:3. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Caito, der mit einem Empty-net Treffer den 6:3 Endstand herstellte.

17.Runde – Erste Bank Eishockey Liga
Moser Medical Graz99ers – EC KAC 6:3 (0:3)(3:0)(3:0)
Torfolge: 0:1 Petersen (8.), 0:2 Witting (17.), 0:3 Richter (20.), 1:3 Kirchschläger (22.), 2:3 Caito (34.PP), 3:3 Loney (40.), 4:3 Loney (48.), 5:3 Ograjensek (57.PP), 6:3 Caito (59.EN)

 

 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen